Quo Vadis?

    Quo Vadis?

    I/D 1985

    Der vor 100 Jahren erschienene Roman „Quo Vadis?“ des Polen Sienkiewicz war ein Welterfolg, wurde mehrmals verfilmt. Jetzt folgt eine TV-Serie. Hauptfiguren: Kaiser Nero (Klaus Maria Brandauer), der junge Tribun Markus, sein Onkel Petronius und die Christin Lygia.

    (Text: Hörzu 7/1987, S. 60)

    Quo Vadis? auf DVD

    Quo Vadis? – Community

    Stefan_G (geb. 1963) am 05.01.2015: Ich kann mich meinen Vorrednern nicht so ganz anschließen. Zum ersten Mal hab ich sie jetzt auf "ARD Alpha" (dem ehemaligen "BR Alpha", was ja auch egal ist...) gesehen - und muß leider dazu sagen, daß ich sie stinklangweilig finde. Mit Mühe und Not konnte ich so grade noch meine Augen offenhalten!! Sicherlich, Klaus Maria Brandauer spielt den "Kaiser Nero" ziemlich gut - aber nicht so gut wie seinerzeit Peter Ustinov diese Rolle ausfüllte. @Marita(geb. 1962): Da gebe ich Dir vollkommen recht. Der Spielfilm von 1951 von Mervyn LeRoy (D: Peter Ustinov, Deborah Kerr, Robert Taylor) ist tausendmal besser als diese langgezogene TV-Verfilmung. Und ja, die finanziellen Möglichkeiten fehlten wohl tatsächlich. Sonst hätte man den Film nicht mit überwiegend unbekannten Darstellern produziert. P.S.: Ein Novum zu dem Spielfilm von 1951 gab es auch. Nachdem er im Sommer 1976 im ZDF lief, hatte man den Film ein paar Wochen später im September '76 auf NDR/RB/SFB 3 nochmal wiederholt. Dabei waren damals ARD und ZDF einer der größten Konkurrenten jeweils.
    Peter1964 (geb. 1964) am 24.05.2009: Lang lang hats gedauert, aber am 29.5.09 um nachts 01.20 Uhr ist es endlich soweit----> Das ORIGINAL kommt.. Quo Vadis? Wollte ihn mir schon aus Verzweifelung kaufen, aber dank ARD ist es ab nächste Woche nicht mehr nötig )
    Marita (geb. 1962) am 20.04.2006: Hier liegt eine Verwechslung vor. Der Roman Quo vadis wurde in den 50er Jahrn großartig verfilmt mit Peter Ustinov als Kaiser Nero, Robert Taylor als Marcus Vinicius und Deborah Kerr als Lygia. Hier ist allerdings die Fernsehserie Quo vadis aus dem Jahre 1985 gemeint. Kaiser Nero wird dargestellt von Klaus Maria Brandauer und die Rolle der Lygia spielt Marie-Theres Relin (nebenbei bemerkt: Tochter von Maria Schell, verheiratet mit Franz Xaver Krötz). Die Fernsehserie reicht nicht einmal annähernd an den legendären Spielfilm heran. Allerdings fehlten dafür natürlich auch die finanziellen Möglichkeiten.
    Thomas Schaap (geb. 1962) am 06.02.2005: Einer der besten Historienfilme Hollywoods. Ein genialer Peter Ustinov als Nero, ein phantastischer Robert Taylor als General Vinicius und eine bezaubernde Deborah Kerr als Lygia. Aber leider, leider gibt es diesen Film nur auf VHS, oder täusche ich mich???? Bitte bald auf DVD
    Sven-Oliver (geb. 1976) am 13.01.2005: Spielte nicht Klaus Maria Brandauer den Kaiser?Wie auch immer,eine gute Vorabend-Serie!Bitte mehr davon.

    Cast & Crew