Pinocchio

    Pinocchio

    J 1972 (Kashi no Ki Mock / Adventures of Pinocchio)
    Deutsche Erstausstrahlung: 24.04.1993 RTL

    Geppetto schnitzt aus einem Eichenzweig eine Marionette, die ihm Gesellschaft leisten soll, und wünscht sich, die Marionette wäre ein echter Junge. Die Fee erkennt Geppettos freundlichen und sanften Charakter und seine Einsamkeit und erfüllt ihm in der Nacht seinen Wunsch. Die Marionette wird lebendig. Sie weckt den verblüfften Geppetto auf, und dieser ist hocherfreut darüber, einen richtigen „Enkel“ zu haben. Geppetto nennt die Marionette Pinocchio. Geppetto beschließt, ihn mit den anderen Kindern in die Schule zu schicken, damit er etwas Richtiges lernt. Pinocchio staunt über die strahlenden Lichter der Großstadt, vor allem über ein Schild, auf dem eine Marionettentheatervorstellung angekündigt wird. Franko stiftet Pinocchio an, seine neuen Schulbücher für eine Eintrittskarte zu dieser Vorstellung zu verkaufen. In der Zwischenzeit schmiedet Franko Pläne, Pinocchio an den Puppenspieler zu verkaufen. Und tatsächlich – der Puppenspieler zwingt Pinocchio durch Drohungen, als Marionette in seine Dienste zu treten. Am Ende dieser Folge der mehrteiligen Sendung sieht man Pinocchio gedemütigt auf der Bühne, er beklagt sein Schicksal und wünschte, er wäre ein Mensch.

    (Text: SWR)
    gezeigt bei Pumuckl TV

    Pinocchio auf DVD

    Pinocchio – Community

    Philipp am 18.10.2014: Lächerlich ist, nicht zu wissen dass diese Serie einige Jahre älter ist als die als "originale Serie" bezeichnete :D Und es ist typisch für dieses Land dass die biedere Nachfolgeserie dieser hier vorgezogen wird, die mal etwas anderes macht als die Disney Version neu aufzuwärmen.
    Jolli am 18.03.2010: Die Geschichte von Pinocchio ist altbekannt. Auch, dass diese Geschichte nicht immer so schön und niedlich ist, wie sie teilweise in dem Disney Film oder in der anderen, beliebteren Serie zu sehen ist. So bekommt es Pinocchio hier öfter mit bösen Mächten zu tun und muss viel seelisches und körperliches Leid ertragen. Man sollte sich durch den einfachen Zeichenstil nicht täuschen lassen. Die Serie hat durchaus Tiefe, aber ist auch teilweise sehr gruselig für kleine Kinder. Wieder dabei ist die gute Fee, die Pinocchio mit Rat und Tat und etwas Magie zur Seite steht.
    Hüseyin Simsir (geb. 1984) am 29.09.2009: einfach klasse diese version der serie. ganz besonders die deutsche synchronisation. eine andere version von pinocchio, aber nicht schlechter
    Miss X (geb. 1987) am 05.02.2007: Diese Version von Pinocchio kann sich überhaupt nicht mit der Version aus den 70ern oder der von Disney messen
    Frank aus Wewer (geb. 1973) am 21.11.2005: Da gebe ich Udo recht, als ich die Serie Pinocchio gesehen hab, habe ich mich echt erschrocken. Ich finde diese Version einfach nur schrcklich.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Die deutsche Fassung wurde auf Grundlage der US-Version von 1990 (Saban Entertainment) hergestellt und wirkt entsprechend moderner. Manche Quellen geben daher als Produktionsdaten „J/USA, 1990“ an.

    Auch interessant …