Heidi

    Heidi

    J/D 1974–1975 (Arupusu No Shoujo Haiji)
    Deutsche Erstausstrahlung: 18.09.1977 ZDF

    Waisenkind Heidi ist fünf Jahre alt. Tante Dete, die sich bis jetzt um sie gekümmert hat, muss nun in der Stadt arbeiten und will Heidi zu ihrem Großvater bringen, der auf einer Alm im Gebirge wohnt. Schon am frühen Morgen verlassen sie den Kurort Bad Ragaz, wo Tante Dete bis jetzt gearbeitet hat. Heidi hat alles übergezogen, was sie besitzt – wie eine dicke Puppe sieht sie aus. Ein freundlicher Dorfbewohner nimmt sie bis Maienfeld am Fuß der Berge mit. Er bedauert Heidi wegen des einsamen Lebens, das sie schon so früh wird führen müssen. Oben im Berg liegt das „Dörfli“, wo Heidi geboren ist. Viele Leute sprechen mit Dete, aber sie verstehen nicht, daß sie Heidi alleine beim Großvater auf der Alm lassen will. Der alte Großvater ist bei den Dörflern nicht sehr beliebt, sie halten ihn für dickköpfig und meinen, man dürfe so ein kleines Kind nicht seiner Obhut überlassen. Tante Dete widerspricht ihnen. Weiter geht der Fußmarsch zur Alm. Unterwegs macht Heidi die Bekanntschaft Peters, des Hütejungen aus dem „Dörfli“. Bis jetzt war Heidi schweigsam, langsam beginnt sie aufzutauen. Sie ist beeindruckt von der neuen Umgebung und von Peters Frohsinn, ihre trüben Gedanken verfliegen. (Text: KiKa)

    Neue Version als Heidi

    Heidi auf DVD

    Heidi – Community

    Boss_des_Fernsehens (geb. 2001) am 14.10.2016 18:44: Ich glaube, die Typen vom KiKA wollen den Kindern anscheinend Unterhaltung vorsetzen, die zeitgemäß ist. Heidi ist eine über 40 Jahre alte Serie, sprich: wirkt für KiKA-Verhältnisse bestimmt altbacken. Ich persönlich kann mich mit den Neuauflagen der 70er-Zeichentrickserien nicht anfreunden. Bei Wickie werden die starken Männer heute wie Trottel dargestellt und die Biene Maja hat heute anscheinend Magersucht. Für die Klassiker extra Pay-TV abonnieren möchte ich auch nicht.
    Seriennews am 14.10.2016 11:45: Wieso in aller Welt bekommt man bei KIKA heute nur noch die neue 3D Serie vorgesetzt? Hat da irgendeiner überhaupt noch Lust diesen Sender einzusachaltedn? KIKA: Bring die alte Serie zurück.
    Sindy (geb. 1981) am 21.10.2015 22:09: Hallo an alle Heidifans, ich habe eine recht alte Heidipuppe, sie könnte aus dem Jahr 1987 und von der Taurus Film GmbH sein. Allerdings weiß ich das nicht ganz genau. Die Puppe ist ca. 30 cm groß, hat einen Plastik-Kopf und ebenfalls Arme und Beine aus Kunststoff. Der Körper ist aus Stoff. Heidi trägt ihr rot-gelbes Kleid. Kann mir von euch jemand genau sagen, wo es diese Puppen mal zu kaufen gab? Wie teuer sie mal waren oder wieviel Stück produziert wurden? Oder weiß jemand, an wenn man sich für solche Auskünfte wenden kann? Ich war in der Schweiz, im Heididorf, dort im Museum, da kann sich niemand an diese Puppe erinnern. Bei ebay gab es vor langer Zeit mal eine zu kaufen, aber in letzter Zeit findet man dazu auch keine Angebote und Google ist auch keine Hilfe. Ich bin für alle Infos dankbar. glG Sindy
    kati am 07.06.2015: Hallo, Peters schwarz weiße Ziege heißt im Buch nur "die Schecke". Im Buch erfährt man mehr über den Alp Oehi: er war der Ältere von 2 Brüdern und hatte ein großes Bauerngut, dass er verspielt und verzecht hat. Er ging dann nach Italien zum Militär, hatte keinen Kontakt mehr zur Heimat und kehrte nach 15 Jahren mit seinem Sohn Tobias zurück und zog insDoerfli. Tobias wuchs dort auf, wurde Zimmermann, heiratete Detes Schwester Adelheid und sie bekamen Heidi. Tobias war beliebt im Dorf,der Oehi wurde nur geduldet und viele Gerüchte über seine Zeit in Italien wurden getratscht. Dann starben Tobias und Adelheid, die Dorfbewohner sahen das als Gottes Strafe, der Oehi wurde immer grimmiger und zog sich dann letztendlich auf die Alm zurück. Heidi wuchs bei Dete auf, der Oehi galt nun als bösartiger Außenseiter. Einen richtigen Streit gab es im Grunde nicht. ...
    Hexlein am 04.06.2015: Die Fassung des belgischen Studio100 ist definitiv näher an den Büchern dran, als die japanische Fassung. Auch ist es definitiv kein billiger Abklatsch. Wir (38 und 51 Jahre alt) habe die komplette neue Serie von Studio100 gesehen und für sehr gut befunden. Und es haben sich viele Erwachsene beschwert über die neue digitale Fassung. Studio100 sagt aber, dass die heutigen Kinder die Zielgruppe sind, und diese Kinder mit der altmodischen Zeichentrickversion nicht viel anfangen können und die neue Heidi sie eher anspricht. Und da haben sie definitiv recht.

    Heidi – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Titelsong:

    Holadio, Holadio

    Heidi, Heidi, deine Welt sind die Berge!

    Heidi, Heidi, denn hier oben bist du zu Haus’.

    Dunkle Tannen, grüne Wiesen im Sonnenschein,

    Heidi, Heidi, brauchst du zum Glücklichsein.

    Heidi, Heidi,

    komm nach Haus’, find dein Glück,

    komm doch wieder zurück!

    Dort in den hohen Bergen

    lebt eine kleine Maid,

    gut Freund mit allen Tieren,

    ist glücklich alle Zeit,

    im Winter wie im Sommer auch,

    wenn all die Herden zieh’n,

    am Morgen und im Abendschein,

    wenn rot die Alpen blühn.

    Heidi, Heidi, deine Welt sind die Berge!

    Heidi, Heidi, denn hier oben bist du zu Haus’.

    Dunkle Tannen, grüne Wiesen im Sonnenschein,

    Heidi, Heidi, brauchst du zum Glücklichsein.

    Heidi, Heidi,

    komm doch Heim, find dein Glück,

    komm doch wieder zurück!

    (Text: W. Weinzierl, A. Wagner)

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    52-tlg. jap. Zeichentrickserie von Marty Murphy nach dem Roman von Johanna Spyri, Regie: Isao Takahata („Arupusu No Shoujo Haiji“; 1974).

    Das fünfjährige Waisenkind Heidi zieht aus der Stadt, wo sie bisher bei ihrer Tante Dete lebte, zu ihrem Großvater auf die Alm. Der kauzige Alm-Öhi ist bei den Bewohnern des Dörfli nicht sehr beliebt. Heidi freundet sich schnell mit dem Hirtenjungen Peter an, der mit seinem Hund Josef die Ziegen hütet. Mit acht Jahren geht Heidi für eine Weile mit Tante Dete nach Frankfurt, die dort bei dem reichen Herrn Stresemann arbeitet. Mit der Hausdame Fräulein Rottenmeier kommt Heidi zwar nicht so gut klar, aber Stresemanns Tochter Clara, die im Rollstuhl sitzt, wird sofort Heidis neue Freundin und besucht sie auch später, als Heidi wieder zurück in den Bergen ist. Die Zeit dort bekommt Clara so gut, dass sie wieder laufen lernt.

    Lange bevor es RTL 2 überhaupt gab, war die Serie eines der ersten Animés im deutschen Fernsehen – aber damals nannte man das natürlich nicht so. Hinter der Serie stand der ehemalige Disney-Zeichner Marty Murphy. Von ihm ist auch Biene Maja. Nicht alle Figuren aus der Serie stammen aus Johanna Spyris Bestseller: Der Bernhardiner Josef, die Ziege Schnucki und der Vogel Piep wurden fürs Fernsehen erfunden. Das berühmte Titellied „Heidi, Heidi, deine Welt sind die Berge“ sangen Gitti & Erika.

    Die Serie ist komplett auf DVD erhältlich. Von der Serie gibt es auch eine neu synchronisierte Fassung, die aus zwei Spielfilmen besteht.

    Auch interessant …