Bild: ZDF
    Peter Hahne – Bild: ZDF

    Peter Hahne

    D 2010–
    Deutsche Erstausstrahlung: 27.06.2010 ZDF

    Mehr als zehn Jahre lang hat der bekannte Politjournalist als stellvertretender Leiter des ZDF-Hauptstadtstudios und Moderator des ZDF-Magazins ‚Berlin direkt‘ über Politik berichtet. Nun lädt Peter Hahne jeweils sonntags um 13.00 Uhr ein bis zwei Gäste zu dem politischen oder gesellschaftlichen Thema der Woche in seine neue Sendung ‚Peter Hahne‘ ein. In der intensiven Gesprächkonstellation im Studio am Brandenburger Tor führt der profilierte Journalist vertiefende, persönliche, aber auch meinungsfreudige Gespräche. (ZDF)

    Peter Hahne im Fernsehen

    = Diese Sendung aufnehmen mit Save.TV – Ihre TV-Cloud.
    Sa
    10.12.19:30–20:00Phoenix230Folge 230 NEU
    19:30–20:00
    Mo
    12.12.00:15–00:45ZDF230Folge 230
    00:15–00:45
    Sa
    17.12.19:30–20:00Phoenix231Folge 231 NEU
    19:30–20:00
    Mo
    19.12.00:50–01:20ZDF231Folge 231
    00:50–01:20
    Sa
    07.01.19:30–20:00Phoenix232Folge 232 NEU
    19:30–20:00
    Mo
    09.01.00:20–00:50ZDF232Folge 232
    00:20–00:50
    Sa
    14.01.19:30–20:00Phoenix233Folge 233 NEU
    19:30–20:00

    Peter Hahne – Community

    Christa Raffel am 16.11.2014: Das Thema "Selbstbestimmung oder Tabubruch" stellt sich für mich nicht, das Thema Palliativmedizin deshalb schon garnicht. Wer einen Sterbenskranken über Wochen begleitet hat, dem bei unsäglichen Schmerzen Medikamente nach der Uhr verabreicht wurden, der behandelnde Professor bei seinem Besuch am Krankenbett ganz mitleidig leise sagte:" er lebt ja immer noch", dem sollte Sterbehilfe gewährt werden, ohne dass ein Arzt dafür bestraft wird. Etwas mehr Morphium hätte ihn von seinem Leiden erlöst. Ich sehe heute noch die flehenden Blicke des Sterbenden, hätte ihm geholfen, aber ich wusste nicht wie. Das lässt mich ein Leben lang nicht mehr los. Es war mein einziger Bruder.
    Diana Weber am 14.09.2014: ich finde die heutige Sendung wieder typische für die Hetze gen Hartz IV . Was hat das mit der Rente zu tun? Habe selber über 20 Jahre eingezahlt und bin durch Unfall ins Hartz gerutscht, weil es für kranke keine Möglichkeiten gibt, wenn man die Leistung nicht mehr bringen kann. Man wird ständig als assozial und arbeitsfaul hin gestellt was nicht so ist. Es nervt, das man sich nicht mal das nötigste leisten kann, um gesundheitlich überhaupt wieder auf die Beine zu kommen bzw. das es nicht noch schlimmer wird. Man lässt die Menschen in ein Loch fallen und verhöhnt sie noch in jeder Sendung. egal wo man schaut wird so ein Müll gesagt, was völlig realitätsfremd ist. Sicher gibt es Menschen, die das System ausnutzen,aber bitte macht endlich Unterschiede, zwischen Menschen die unverschuldet da rein rutschen und welchen, die wirklich keine Lust zum arbeiten haben. Man wird hier mit Drogenabhängigen, Alkoholikern und anderen in einen Sack geworfen,was mich mehr als beastet. Das merkt man auch wenn man zum Amt muss,da ist man kein Mensch sondern nur eine Nummer oder besser gesagt Dreck, denn so wird man behandelt. Und wer sagt das man sich vom Hartz IV Satz ein schönes Leben machen kann, der hat es noch nicht leben müssen. Finde es mehr als traurig was hier im öffentlich rechtlichen für Kampanien geschoben werden, gegen Menschen die wirklich Jahrzehnte eingezahlt haben und nun nicht mehr können. Man muss sich für diesen Staat nur noch schämen, weil die Politiker nicht sehen wollen was wirklich ist. Schwerverbrecher werden besser behandelt, als Menschen die einfach krank sind und nicht mehr arbeiten können----------------
    Claudia (geb. 1968) am 14.10.2012: Sendung am 14.10.2012 Gregor Gysi (Fraktionschef Die Linke), Klaus Barski (Selfmade-Millionär) Ich verfolge die Sendung und muss leider feststellen, dass Herr Gysi dem Klaus Barski ständig ins Wort fällt und ihn nicht ausreden läßt. Das ist für den Zuschauer nicht angenehm. Mich persönlich interessiert auch die Meinung und die Erfahrung von Herrn Baski.

    Peter Hahne – News

    Cast & Crew