heute-show

heute-show

D 2009–
Deutsche Erstausstrahlung: 26.05.2009 ZDF

Bissig, ironisch, respektlos und bisweilen auch herrlich verspielt und albern nimmt die wöchentliche Satiresendung die Nachrichtenthemen der Woche aufs Korn. Im Stil eines Nachrichtensprechers kommentiert Moderator Oliver Welke die Neuigkeiten aus Politik und Gesellschaft, lässt seine Reporter auf Parteitagen und in Schrebergärten entwaffnende Fragen stellen, analysiert im Studio mit Expertin Tina Hausten (Martina Hill) aktuelle Wahl-Trends und hat regelmäßig seine liebe Mühe, den sich in die Nähe des Herzanfalls echauffierenden Kommentator Gernot Hassknecht (Hans-Joachim Heist) zu bändigen. Die „heute-show“ schreckt auch nicht davor zurück, sich reale Journalisten und Politiker ins Studio einzuladen, um – ohne sich anzubiedern – mit ihnen aktuelle Themen des Berliner Politbetriebes zu besprechen. So waren u.a. schon Rainer Brüderle, Steffen Seibert, Maybrit Illner, Hans-Ulrich Jörges, Claudia Roth und Wolfgang Bosbach in der Sendung zu Gast. Zur Illustration der Themen werden gerne auch witzige Animationen verwendet, in denen die sonst eher biederen ZDF-Maskottchen „Mainzelmännchen“ für oft derbe Parodien herhalten müssen.

heute-show – Kauftipps
heute-show im Fernsehen
Fr
05.09.201422:30–23:00 UhrZDFNachrichtensatire mit Oliver Welke
22:30–23:00 Uhr
Sa
06.09.201401:00–01:30 UhrZDFheute-show
01:00–01:30 Uhr
heute-show – Community
Friedrich Karl (geb. 1937) am 03.06.2014: Ich hätte es nicht für möglich gehalten – und doch ist es passiert. Eine subventionierte öffentlich-rechtliche Anstalt hat es fertig gebracht, 2 Millionen AfD-Wähler als komplette Idioten zu brandmarken! Mit herablassender Selbstgefälligkeit zelebrierte die „Heute Show“ unter frenetischem Beifall ihre Ignoranz in einer Weise, die an die Tiraden von Julius Streicher erinnert. Aber vielleicht war diese unsägliche Demonstration die beste Werbung für die AfD
Camilla (geb. 1985) am 29.03.2014: Ich liebe die Sendung! Mit Hassknecht und seinen Wutanfällen! wer sagt denn, dass Satire kontrolliert und melodisch klingen soll? Seine Aufregung unterstreicht nur die Absurdität vieler Aussagen! TV technisch lebe ich nur für EXTRA3, (früher) Neues aus der Anstalt und die heute-show! Weiter so und vieeeeelen Dank
Wagner (geb. 1968) am 22.03.2014: Auch wenn die Heute Show etwas nachgelassen hat, gehört sie nach wie vor zum Besten im Satire-Bereich des Fernsehens. Die Figuren nutzen sich zwar im Laufe der Zeit ab, aber richtig nervig ist nur Dennis Knossalla. Der ist nur blöd und kein Stück komisch. Da würde ich am liebsten wegschalten, wenn ich nicht wüsste, dass auch der überflüssige Knosssalla-Einspieler vorbei geht. Dafür könnte es meinetwegen mehr vom bitterbösen Wischmeyer oder den frechen Lutz-van-der-Horst-Reportagen geben.
Jürgen K aus Dresden (geb. 1956) am 09.03.2014: Hallo wertes Team der heute show, in der letzten Sendung hattet ihr unter anderen das Bild von Michael Czech gezeigt und der Kommentar war dann das sei Margot in Chile. Sorry schaut noch mal genau auf das Bild, das ist doch der Günter Schabowski heute. Macht einfach weiter so. Danke man kann jedesmal richtig lachen.
elba47 (geb. 1947) am 02.03.2014: Eine der wenigen geistreichen Satiresendungen.Kritikern sei gesagt, man muss etwas Grips haben, die Satire auch zu verstehen. Und Satire lebt von der Überhöhung, das kann diese Serie bestens.Sehe jede Sendung und freue mich auf die nächste. ELBA47
heute-show – News
Schauspieler
Christian Ehring, ExperteChristian Ehringseit 2009
Tina HaustenMartina Hillseit 2009
Ulrich von Heesen, KorospondentDietrich Hollinderbäumerseit 2009
AußenreporterOlaf Schubertseit 2009
ReporterMartin Sonnebornseit 2009
KomentatorHans-Joachim Heistseit 2009
KrisendherdreporterinBettina Lamprechtseit 2010
ReporterLutz van der Horstseit 2010
BörsenexperteAlexander Schubertseit 2010
Mitwirkende
ModerationOliver Welke
Dies und das

Die kreative Umsetzung und das hohe inhaltliche und gestalterische Niveau werden nicht nur durch konstant hohe Einschaltquoten der Zuschauer honoriert: auch mit dem „Grimme-Preis“ und dem „Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis“ kann sich das Ensemble schmücken.

Auch interessant …