Bild: 3sat
    Naturwunder Seychellen – Bild: 3sat

    Naturwunder Seychellen

    D 2004–2006
    Deutsche Erstausstrahlung: 16.11.2004 Südwest Fernsehen

    Aufgrund der Trennung der seychellischen Inseln von allen Kontinenten seit Millionen von Jahren hat sich hier eine einzigartige Fauna und Flora entwickelt. Die 5-teilige Dokumentation zeigt die verschiedenen Lebensräume auf Inseln wie Mahé, Praslin, La Digue, Cousin und anderen. Oft findet sich auf einer Distanz von nur wenigen Kilometern eine Fülle unterschiedlichster Naturlandschaften. Küstenstreifen mit Traumstränden gibt es allerdings nicht nur auf La Digue. In den Mangroven leben bevorzugt die Schlammspringer sowie der seltene Seychellen-Aal. Es schließen sich Sümpfe an mit mehreren Süßwasserschildkrötenarten. Küstenwälder lösen sich ab mit Nebelwäldern und Trockenwäldern. Das Vallee de Mai beheimatet die vielleicht berühmteste Pflanze der Seychellen: die Coco de mer. Diese außergewöhnliche Palme ist nur auf den Inseln Praslin und Curieuse heimisch, kommt aber auch auf anderen Inseln vereinzelt vor. Sie ist mit einer normalen Kokospalme nur entfernt verwandt, wird aber wesentlich höher und trägt Früchte, die ein Gewicht von zwanzig Kilogramm und mehr erreichen können. Doch nicht nur an Land zeigt sich die ungeheure Artenvielfalt der Seychellen. Auch unter Wasser entstand ein einzigartiger Lebensraum. Viele Korallenriffe sowie Granitformationen bieten einer Vielzahl von marinen Lebenwesen ideale Lebensbedingungen. (Text: EinsPlus)

    Cast & Crew