Mini-Robos

    Mini-Robos

    Die lustigen Roboter vom Schrottplatz

    GB 2002–2003 (Little Robots)
    Deutsche Erstausstrahlung: 27.07.2004 KI.KA

    Kleine Roboter sind selbständig denkende und handelnde Wesen, die auf einem Schrottplatz leben und dort ihre eigene mechanische Welt kreieren. Alles ist hier aus Metall, auch die Pflanzen und selbst der Himmel. Morgens, wenn die Sonne aus Messing hochgezogen wird, beginnt der fröhliche Alltag der kleinen Entdecker und Erfinder, Fantasten und Visionäre, Unterhaltungstalente und Architekten einer ganz neuen Welt. Alle stecken sie voller Taten-drang und Musikalität, Wortwitz, Experimentierfreude und Harmoniebedürfnis. Denn über ihre Freundschaft lassen sie nichts kommen bei allem Basteln, Schrauben, Konstruieren und Reparieren. Bevor am Abend der aus Schrottteilen zusammengeschraubte Mond hochgezogen wird, haben sie eine Menge zusammen erlebt und sind alle etwa aufgetretenen Zwistigkeiten beigelegt. Dazu trägt vor allem die Hauptperson Winz bei, der kleinste der Freunde, der pfiffige und stets vernünftige Held, der mit Überredungskunst, Tricks und Diplomatie immer dafür sorgt, dass alle technischen und „menschlichen“ Probleme gelöst sind, ehe sich die kleinen Robos zum Schlafen legen. Turner ist der total auf Sport und Fitness Versessene, der Schwierigkei-ten mehr mit körperlichen als geistigem Einsatz begegnet. Rabatz ist das Musikgenie. Sie bringt Melodien und Rhythmus, aber auch Lärm und Radau ins Leben der Mini-Robos. Rosti ist das „Girly“ unter den Robos. Sie ist ganz Herz und Gefühl, hilft gerne und möchte gerne geholfen bekommen. Biege ist der alte, erfahrene Wärter des Schrotthaufens, der bei allem Chaos für Ordnung sorgt und den Überblick behält. Für Pünktchen gelten immer und überall exakte Vorschriften und sie hält sich für eine Art selbsternannter Chefin. Ringel hingegen erträgt alles mit stoischem Gleichmut und schweigsamem Nachdenken. Außerdem bevölkern der gar nicht Schrecken erregende Schrecker die Robo-Kolonie, die Fledermaus Flatter, der Hund Schlamper, der so ist, wie er heißt, zwei Robospatzen und die quirligen Funkelzwillinge. (Text: KiKa)

    Mini-Robos – Kauftipps

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    26 tlg. brit. Puppentrickserie (Little Robots; 2002).

    Die lustigen Roboter Winz, Rabatz, Schrecker, Rosti, Pünktchen, Schlamper, Turner, Ringel und Biege leben auf einem Schrottplatz, bauen sich aus dem rumliegenden Kram ihre eigene mechanische Welt und machen Musik.