16 tlg. dt. Historienserie von Heinz Pauck, Helmut Pigge und Michael Braun, Regie: Michael Braun.

    Kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs überleben Bettina Basdorf (Karin Anselm), Conny Finkbein (Ilse Pagé) und Walter Burger (Johannes Grossmann), der sich Hans Lukas nennt, einen Fliegerangriff. Alle drei waren Mitglieder einer Kabaretttruppe. In der Kleinstadt Degenbach wollen sie ein neues, ruhiges Leben nach dem Krieg beginnen. Andere Einwohner sind Hanna (Margot Léonard) und Hubertus Hergenrath (Peter Arens), das Ehepaar Kohlwitz (Gisela Zülch und Walter Buschhoff), Sigbert (Christian Hanft), Atze Müller (Wolfgang Völz) und Josef Bepper (Wolfried Lier). Der Alltag normalisiert sich nur sehr langsam, und die Aufarbeitung des Geschehenen ist schwierig. So werden ehemalige NSDAP-Mitglieder von ihrer Vergangenheit eingeholt, andererseits darf das Thema Nationalsozialismus auf Geheiß der Amerikaner im Unterricht des Degenbacher Gymnasiums nicht behandelt werden.

    Die 25 minütigen Folgen liefen im regionalen Vorabendprogramm. (aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier)

    Magere Zeiten auf DVD

    Cast & Crew