Kanal fatal

    Kanal fatal

    D 1986–2011
    Deutsche Erstausstrahlung: 26.09.1986 Bayerisches Fernsehen
    Alternativtitel: Kanal extra fatal

    Gags und Grotesken, Persiflagen und Parodien, Satiren und Slapsticks, Kabarett und Kalauer – und mitten drin die Verkörperung von „Kanal fatal“: das Fräulein Vroni!

    Gespielt von der bayerischen Schauspielerin, erfolgreichen Sängerin und vielseitigen Entertainerin Veronika von Quast ist diese in der Rolle des „Fräulein Vroni“ die Seele der schrillen Sketchshow. (Text: BR)

    Kanal fatal – Kauftipps

    Kanal fatal – Community

    Gregor1978 (geb. 1978) am 05.10.2010: also ich fand die sendung super, als fräulein vroni und herr schröder noch in diesem als archiv anmutenden fernsehstudio saßen und die clips so eingespielt haben. irgendwann wurde die sendung dann so umgestellt, dass sie adrett angezogen in einem studio vor publikum standen und alles irgendwie beifallheischend und nur noch halb so lustig wirkte. ab dem zeitpunkt war es für mich mit der begeisterung für „kanal fatal“ vorbei.
    Flibbo (geb. 1995) am 23.11.2008: Kanal Fatal ist einfach genial! Schade nur dass die Serie nur immer 6 Monate läuft..
    Frank (geb. 1978) am 27.11.2007: Kam immer Freitags abends im BR - ursprünglich mit Fräulein Vroni und Herrn Erwin, später mit Vroni und Herrn Schröder - heute (glaub ich) nur noch mit Frau Vroni. War ein nettes Sammelsurium verschiedener Sketche und Miniserien mehr oder weniger bekannter Darsteller.... Was mein Gedächtnis noch her gibt sind: 2Bayern im Weltall, Herbert&Schnipsi, Erich Wühlbeck, Hape Kerkeling als Sanitäter, Dr. Pelikan, Harald&Eddy, Sekretärin Veiglhofer.....

    Cast & Crew

    Dies und das

    Langlebigste Comedy-Show des deutschen Fernsehens.

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Seit 1986. Schrille Comedyshow mit Sketchen, Slapstick, Parodien, Satiren, Kalauern und Runninggags.

    Von Anfang an dabei ist Veronika von Quast als „Fräulein Vroni“, und ebenfalls seit Beginn ist meist das Fernsehen Anlass und Thema der Szenen: Die Komiker von Kanal fatal persiflieren Krimi- und Familienserien, Seifenopern, Bauerntheater, Fernsehspiele und Shows. Quasts fester Sketchpartner in den ersten sieben Folgen war Dieter Pfaff, es folgten Erwin Steinhauer als „Herr Erwin“ und dann für mehr als 100 Folgen Wichart von Roëll als „Herr Schröder“. Mit dieser Rolle empfahl sich Roëll 1999 für seine eigene ARD-Show Hallo Schröder. In Kanal fatal folgten auf ihn Gerd Wiedenhofen, Bruno Hetzendorfer, Markus Neumaier, Markus Eberhard und Wolfgang Freundorfer. Zu den weiteren Mitwirkenden gehörte das Paar Claudia Schlenger und Hanns Meilhamer, das als Herbert und Schnipsi eine eigene Show bekam. Daneben traten immer wieder Nachwuchstalente – Hape Kerkeling und April Hailer hatten hier frühe Auftritte – und Prominente auf: Tommi Piper spielte in der Krimiparodie „Der ganz, ganz Alte“, die Brüder Fritz und Elmar Wepper waren „Zwei Bayern im Weltall“. Nur Kathi Leitner als Chefsekretärin „Frau Mayrhöfer“ ist neben Veronika von Quast seit 1986 dabei.

    Die langlebige Show lief staffelweise am Freitagabend. Im März 2004 feierte sie ihre 250. Folge. Die Titelmusik schrieb Klaus Doldinger.