Die Kids von Berlin

    Die Kids von Berlin

    D 1997–1998
    Deutsche Erstausstrahlung: 29.10.1997 ZDF

    „Kids von Berlin“ nennt sich eine neue Spezialeinheit der Polizei, geleitet von Kommissarin Romy Herzog. Das Team kümmert sich ausschließlich um jugendliche Täter und jugendtypische Delikte …

    Die Kids von Berlin – Community

    Nina (geb. 1985) am 23.09.2004: Ich möchte gerne erinnert werden, wenn die Se´rie wieder anläuft!

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    11 tlg. dt. Krimiserie von Felix Huby und Rift Fournier.

    Die Operative Gruppe Jugendkriminalität, eine Spezialeinheit der Berliner Polizei unter der Leitung von Hauptkommissarin Romy Herzog (Susanne Schäfer), kümmert sich um jugendliche Straftäter. Es geht um Aufklärung bereits begangener Verbrechen, aber auch um Vorbeugung. Zur Einheit gehören der ehemalige Psychologiestudent Christoph Schlömer (Dominik Castell), Rudi Schmattke (Veit Stübner), Katja Goldbach (Barbara Philipp), Michael Stein (Andreas Elsholz) und der Computerexperte Marc Riedle (Matthias Matz), der Jüngste im Team. Kriminaloberrat Leo Grabowski (Hans Teuscher) ist ihr väterlicher Vorgesetzter.

    Das ZDF hatte sich von den SK Babies inspirieren lassen, den RTL Soap-Star Andreas Elsholz engagiert, die Kids in coole Klamotten gesteckt und viel Action eingebaut, aber genützt hat es nichts: Die jungen Zuschauer, die so umworben wurden, schalteten nicht ein. Vielleicht reichte schon der eine väterliche Vorgesetzte mit seinen alten ZDF Vorabendserienweisheiten (Mädchen, die pfeifen, und Hühnern, die krähen, sollte man beizeiten die Hälse umdrehen), um sie abzuschrecken.

    Die 50 Minuten-Folgen liefen mittwochs um 19.25 Uhr.