Deutsche Erstausstrahlung: 03.04.1963 ZDF

    Detektive, sollte man annehmen, führen ein so gefährliches Leben, daß nur Männer mit harten Nerven den Anforderungen dieses Berufes gewachsen sind. Dieser Film will das Gegenteil beweisen. Eine gutaussehende junge Dame mit abgeschlossener Detektivlehre, judogeübt und eiskalt berechnend, eröffnet in der Wohnung ihrer originellen Tante eine Detektei … (Text: Hörzu 13/1963)

    Die Karte mit dem Luchskopf auf DVD

    Die Karte mit dem Luchskopf – Community

    Stefan (geb. 1963) am 09.09.2014: Also von dieser Serie hab ich auch noch n i e nich' gehört!! Wurde die überhaupt schon mal wiederholt? Dann muß ich es verpasst haben, wenn ja... Bei der Erstauustrahlung am 03.04.1963 war ich erst 3 Tage alt, wohnte mit meiner Mutter in einer Dachkammer - und hatten zudem noch keinen Fernseher. Da ich ein Fan von alten deutschen S/W-Serien bín wie "Kommissar Freytag", "Der Vater und sein Sohn" (hatte ich Anfang des Jahres auf "HR 3" mitgeschnitten), "Babeck" usw., hoffe ich auf eine Wiederholung im "ZDF Kultur"-Kanal...
    Jommy (geb. 1952) am 11.08.2011: Korrektur: folge #11 muss statt "Wellenlänge" natürlich: »Wagenlänge« heißen. Außerdem erfolgte die Staffelung in: 4 (1963) / 4 (1964) / 5 (1965) mfg
    Jommy (geb. 1952) am 11.08.2011: Moin, nirgends ein Hinweis auf die Einzelfolgen - hier alle Episoden (DVD) im Überblick: 01) Das Geheimnis der Großgarage 02) Die Juwelen der Tänzerin 03) Technische Störungen 04) Privatleben fällt aus 05) Zur munteren Witwe 06) Der Teufelshandschlag 07) Luftgeschäfte 08) Die Frau auf der Treppe 09) Der Mann mit der Silbermaske 10) Das Brautbukett 11) Um eine Wellenlänge 12) Harte Sitten 13) Gefangen im Ring mfg
    Sven Graeve (geb. 1956) am 18.12.2008: Oho! DU weißt also ganz genau, was im "TV von heute" etwas verloren hat und was nicht ... Weißt Du eigentlich, was Du da für einen Blödsinn daherblubberst? Schau' Dir doch mal das "TV von heute" an. Da wäre die Wiederholung dieser Serie mehr als eine Bereicherung. Aber schau' Dir nur Bohlen und Pflaume, Ferres und Berben an, auf dass sie Dir das Hirn noch weiter versülzen mögen. Gruß Sven ...
    unbekannt am 17.05.2007: Ich bin 51 geboren und hab die Serie mit schöner Regelmäßigkeit gesehen. Es wäre toll, wenn diese woederholt würde, war es doch ein Stück Kindheit. Kai Fischer und Ursula Herking ware in ihren Rollen klasse.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Erste Fernsehserie im jungen Programm des ZDF.

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    13 tlg. dt. Krimiserie von Wolf Neumeister, Regie: Hermann Kugelstadt.

    Die junge Kai Fröhlich (Kai Fischer) führt ihr eigenes Detektivbüro in der Wohnung ihrer alten Tante Viktoria von Broschwitz (Ursula Herking). Sie hat gerade erst ihre Ausbildung zur Detektivin hinter sich, möchte aber Erfahrung und Kompetenz vermitteln. Ihren Kunden gegenüber täuscht sie deshalb vor, sie sei nur die Sekretärin, und ihr Chef übernähme die Fälle. In Wirklichkeit löst sie sie natürlich selbst, indem sie sich in immer neuen Identitäten in das betreffende Umfeld einschleicht. Ihre Detektei nennt sie Luchs, auf ihrer Visitenkarte ist deshalb ein Luchskopf abgebildet. Der Pilot Stefan Wrede (Peter Parten) ist Kais Freund.

    Die Karte mit dem Luchskopf war die erste Serie des neuen Senders ZDF, der erst zwei Tage vor dem Serienstart seinen Sendebetrieb aufgenommen hatte. Sie war natürlich noch schwarz-weiß, jede Folge dauerte 25 Minuten. Die ersten vier Folgen liefen alle zwei Wochen mittwochs um 18.45 Uhr, nach einer längeren Pause kehrte die Serie ab Dezember 1964 wöchentlich ins Programm zurück.

    Auch interessant …