Fernsehfilm in 2 Teilen
    Deutsche Erstausstrahlung: 07.10.1964 ZDF

    Ein Justizmord, der von 1924 bis 1930 die Öffentlichkeit in Atem hielt, bildet den Vorwurf für dieses Fernsehspiel. Im Jahre 1925 wird gegen den polnischen Landarbeiter Josef Jakubowski, der als ehemaliger Kriegsgefangener in Mecklenburg arbeitet, Anklage wegen Mordes erhoben. Er soll seinen unehelichen Sohn umgebracht haben. Obwohl die Beweisführung keineswegs lückenlos ist, der Angeklagte wegen geringer Sprachkenntnis dem Prozess kaum folgen kann und die Hauptstütze der Beweisführung in der Aussage eines Schwachsinnigen besteht, spricht das Gericht Jakubwoski nach kurzer Verhandlung schuldig. Man verurteilt ihn zum Tode, obwohl er immer wieder seine Unschuld beteuert. Im Februar 1926 wird der Landarbeiter im Hof der Landesstrafanstalt Sterlitz hingerichtet. Doch damit ist der „Fall Jakubowski“ noch nicht zu Ende. Die Liga der Menschenrechte greift den Fall auf, der berühmte Mordspezialist Gennat wird eingeschaltet. Er findet den Schuldigen. (Text: Funk Uhr 40/1964)

    Cast & Crew