Bild: ORF
    Club 2 – Bild: ORF

    Club 2

    A 1976–
    Deutsche Erstausstrahlung: 05.10.1976 ORF2

    Die Live-Diskussionssendung wurde am 5. Oktober 1976 erstmals im ORF ausgestrahlt. Begründet von Franz Kreuzer und Bruno Knöbl war der „Club 2“ fast über zwei Jahrzehnte mit seinen gesellschaftspolitisch brisanten Themen, seinen teils hochkarätigen, teils originellen, teils provokanten Teilnehmern eine einzigartige (und seither tatsächlich nie mehr erreichte) Gesprächsplattform und Beispiel unzensierter, unkonventioneller Diskussion. Es gab keine Sendezeitbegrenzung: Der „Club 2“ unter der Regie von Otto Anton Eder hatte open end und dauerte nicht selten bis zwei Uhr morgens.

    In der ledendären ockerfarbenen Ledersitzgarnitur wurde gestritten, geraucht, gerauft, Soletti geknabbert und über Gott und die Welt diskutiert. Gäste wie Rudi Dutschke und Daniel Cohn-Bendit redeten über die 68er, Helmut Newton brachte in den 70ern ein (nacktes) Aktmodell mit in die Sendung. Henry Kissinger, Rudoph Augstein oder Falco waren ebenso geladen wie Prostituierte, Wünschelrutengänger, Satanspriesterinnen, Umweltaktivisten, Adelstöchter und Nobepreisträger. Bei einem „Club“ über Jugendprobleme wurden Studio und Gastgeber Rodolf Nagiller 1988 von jugendlichen Gästen („Hau ma’s z’samm!“) attakiert. Am 9.8.1979 klärte Nina Hagen dem staunenden österreichischen Fernsehzuschauer erfolgreiche weibliche Selbstbefriedigungsmethoden, indem sie sich und ihrer schwarzen Lederhose selbst Hand anlegend: Moderator Dieter Seefranz wurde daraufhin gekündigt. (Text: Jutta Zniva)

    Adaption als Club

    Club 2 – Community

    derfaulewilli (geb. 1975) am 27.09.2015: das war noch intelligentes fernsehen. das ist heutzutage nicht mehr gewollt. der wähler soll in Dummheit sterben.

    Cast & Crew