Deutsche Erstausstrahlung: 24.01.2004 ProSieben

    In der neuen „Chart Show – powered by McDonald’s“ stellt Moderator Andreas Türck von den Zuschauern ausgewählte Songs und Stars vor. Gastmoderatorin Sandy berichtet aus London über die aktuellen Trends. Ob topaktueller Smash-Hit, amerikanischer Hip-Hop, Ballade oder lokaler Newcomer – jede Musikrichtung ist erlaubt … (Text: ProSieben)

    Chart Show – powered by McDonald’s – Community

    Steffi (geb. 1985) am 29.12.2005: Schlecht, schlechter, Chart Show ....
    Ashley Lubus (geb. 1990) am 02.08.2005: Ich fand die Chart Show super...allerdings find ich auch Top of the pops super, was ja leider zur selben Zeit lief:(
    Sonst hätte sie wahrscheinlich viel bessere Quoten gehabt....Ich fnd jedenfalls, dass sie immer vernünftige Acts gezeigt haben!!!!!!!!!

    Ich vermisse die Chart Show!!!
    Martin Buggert (geb. 1987) am 17.01.2005: Eigentlich fand ich die Chart Show eine gute Sendung. Das einzigste was mich wirklich gestört hat war, das sie zur gleichen Zeit wie Top Of The Pops lief. Dadurch hatte die Chart Show keine Chance und musste abgesetzt werden. Hätte ProSieben die Sendung zu einer anderen Zeit ausgestrahlt hätte sie ein Erfolg werden können. Denn gegen das altbewährte TOP kommt keine andere Musiksendung an!

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Einstündige Popmusik-Show.

    Pro Sieben wollte dem RTL-Format Top Of The Pops am frühen Samstagabend direkte Konkurrenz entgegensetzen und versprach den Zuschauern: Wähle deinen Hit – denn nur du bestimmst die Charts! Als Moderator glaubte Pro Sieben an Andreas Türck. Bands traten zum Teil im Studio in Deutschland auf, zum Teil in London, wo Co-Moderatorin Sandy Mölling (Ex-Mitglied der Popstars-Gruppe No Angels) stand und zugeschaltet war. Offizieller, in der Pro-Sieben-Programmvorschau ausgerufener Sendetitel war Die Chart Show … powered by McDonald’s.

    Im März 2004 warf eine Frau Andreas Türck vor, sie vergewaltigt zu haben. Pro Sieben suspendierte den Moderator daraufhin und ersetzte ihn durch Faiz (Mitglied der Popstars-Gruppe Bro’Sis), ab Mitte Mai übernahm Giulia Siegel. Dem mühsam etablierten Top Of The Pops konnte Die Chart Show nie ernsthaft Konkurrenz machen, nach einem Jahr entschied der Sender, die Sendung angesichts miserabler Quoten trotz zahlreicher Sponsoring- und Werbepartner einzustellen.