Apropos Film

    Apropos Film

    A/D 1967–2002
    Deutsche Erstausstrahlung: 17.04.1970 ZDF

    Die sporadisch im Abendprogramm ausgestrahlte Sendereihe präsentierte „Aktuelles aus der Filmbranche“ und stellte neue Filme vor sowie Interviews mit deren Stars.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Kinomagazin von Helmuth Dimko und Peter Hajek, das über neue Filme informierte, kritisierte, Stars interviewte, Regisseure porträtierte und sich mit niveauvoller Filmkunst und anspruchsvollen Experimentalfilmen ebenso beschäftigte wie z. B. mit Keiner haut wie Don Camillo mit Terence Hill.

    Die Wiener Filmexperten Dimko und Hajek hatten das Magazin bereits 1968 im ORF ins Leben gerufen, 1970 stieg das ZDF als Koproduzent ein. Einige Ausgaben wurden von Dietmar Schönherr moderiert. 1976 gründeten Dimko und Hajek ihre eigene Produktionsfirma und stellten die Sendung fortan in Eigenregie her.

    Die Sendung lief zunächst an wechselnden Wochentagen in der Primetime. In der zweiten Hälfte der 70er Jahre rückte sie auf 22.00 Uhr, und mit der allmählichen Verlängerung der Primetime in die späten Abendstunden wanderte Apropos Film immer weiter ins Nachtprogramm. In den 90ern wurde zudem die Sendezeit von 45 auf 30 Minuten gekürzt. Dennoch blieb die Reihe noch eine feste Größe am späten Abend, bis die Macher 2002 die veränderten Arbeitsbedingungen auf dem Filmmarkt kritisierten – sie erschwerten immer mehr eine freie journalistische, umfassende und differenzierte Aufarbeitung von Trends und Hintergründen – und das das Magazin einstellten.