Deutsche Erstausstrahlung: 06.10.2011 Spiegel Geschichte

    Nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 fordern die USA von Afghanistan die Auslieferung Osama bin Ladens. Die afghanische Regierung weigert sich. Wenig später eröffnet die Anti-Taliban-Allianz mit US-Luftunterstützung am 7. Oktober 2001 Angriffe auf Stellungen der Taliban. Die Bundeswehr beteiligt sich seit Dezember 2001 an den Einsätzen. 54 deutsche Soldaten sind seitdem in Afghanistan gefallen. Ende 2014 endet die NATO-Mission der Afghan National Security Forces, kurz ISAF. Auch die deutschen Soldaten sollen dann heimkehren. Die Dokumentation wirft ein Licht auf die politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse des Landes und zeigt, mit welchen Schwierigkeiten sich die Soldaten bei ihren Einsätzen konfrontiert sahen. (Text: Sky)

    gezeigt bei Welt im Krieg