Deutsche Erstausstrahlung: 09.07.2008 BR-alpha

    Die PISA-Studie wirft die Frage auf, wie weltweit gute Bildungsarbeit gelingt. Der Bildungsjournalist Paul Schwarz zeigt in seinem Film erfolgreiche Beispiele für Unterricht, Schule und System aus fünf Ländern. Im Mittelpunkt stehen dabei die Naturwissenschaften. Zu Wort kommen Schüler, Lehrkräfte, Eltern und Eperten aus Wissenschaft und Politik.

    Mit der Debatte um die PISA-Studien hat das Interesse an erfolgreichen Schulsystemen anderer Länder deutlich zugenommen. Aber wie gelingt weltweit gute Bildungsarbeit? Die OECD hat, um Antwort auf diese Frage, zu bekommen, einen Film drehen lassen. Die Dokumentation des Bildungsjournalisten Paul Schwarz richtet den Blick auf die drei, laut PISA-Studie 2006, erfolgreichsten Länder und deren bildungspolitische und pädagogische Innovationen – aber auch auf Länder, die im Ranking weiter hinten zu finden sind und dennoch lohnende Einblicke in ihre Bildungsarbeit geben. Im Mittelpunkt der PISA-Studie stand der Bereich Naturwissenschaften. Der Film zeigt exemplarisch System-, Schul, und Unterrichtsmerkmale in Finnland, Japan, Kanada, Mexiko und Deutschland. Dabei geht es nicht um Wertungen, sondern darum, zu sehen, wie es die anderen machen und was wir in einer globalisierten Welt voneinander lernen können. Zu Wort kommen Schüler/innen, Lehrkräfte, Eltern und Expert/innen aus Wissenschaft und Politik. (Text: BR-alpha)

    Wissen der Zukunft – Wie Bildungsarbeit weltweit gelingt auf DVD

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Wissen der Zukunft – Wie Bildungsarbeit weltweit gelingt im Fernsehen läuft.