Spielergeschichten
    D 1988
    • Drama/Soap
    Deutsche TV-PremiereDas Erste
    Bei Spielern schlägt das Schicksal stets unbarmherzig zu. Entweder sie verschulden sich oder haben positive Erinnerungen. In dieser Serie leben die Erinnerungen wieder auf, werden typische Schicksale nachgezeichnet, die alle eins gemeinsam haben: das Glücksspiel.
    Die 13-teilige Dramaserie „Spielergeschichten“ zeigt verschiedene Menschen, die eines gemeinsam haben: Sie alle verbindet ein großes, suchtgefährdendes Interesse am Glücksspiel. Finanziell am Abgrund stehend und nicht selten auch selbigen hinunter stürzend, wird gezeigt wie die Protagonisten versuchen ins Leben zurück zu finden. (Text: Roger Förster)

    Spielergeschichten – Community

    • (geb. 1944) am

      Ich erinnere mich gern an eine dieser 13 Folgen der TV-Serie,die im Kasino in Bad Oeynhausen gedreht wurde. Nach dem WDR-Fernsehfilm von 1982 "Auf Dauer gewinnen",ebenfalls in Bad Oeynhausen gedreht,fand ich mich zum zweiten Mal als Komparse in "Spielergeschichten" wieder. Schick gedreßt zusammen mit anderen Komparsen/Akteuren,Stars und Sternchen wurde den ganzen Tag hart am "Set" gedreht. Mit häufigen Szenenwiederholungen.Reine Geduld und Nervensache:da mußten die Szenen- Einstellungen auch passen- mittels Einsatz und Kontrolle einer Sofortbild-Kamera,ansonsten gab es Ungemach seitens der Regie.... Typische Schicksale wurden nachgezeichnet,Erinnerungen und Begegnungen nachgelebt,die alle eins gemeinsam hatten:das Glücksspiel

    Cast & Crew

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Spielergeschichten online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…