bisher 5 Folgen, Folge 1–5

    • Folge 1
      Die Kinzigtaler Flößer machen sich auf eine abenteuerliche Fahrt – ganz wie der Holländermichel. – Bild: SWR
      Die Kinzigtaler Flößer machen sich auf eine abenteuerliche Fahrt – ganz wie der Holländermichel.
      Die karge Hochfläche der Schwäbischen Alb und die bizarre Unterwelt der Höhlen bieten die Stoffe für zahlreiche Sagen und Legenden, die sich um diese Landschaft und ihre Menschen ranken. Schon vor mehr als 40.000 Jahren schufen Steinzeitmenschen im Lonetal die ersten Kunstwerke der Menschheit. Mit „Rulaman“ wurde einem dieser Urmenschen ein literarisches Denkmal gesetzt. Schloss Liechtenstein gilt als Märchenschloss, hat aber einen ganz anderen Ursprung. Und was ist wahr an der Geschichte von der schönen Lau und vom spektakulären Tod von Amalie Zephyrine, die sich bei Sigmaringen in die Donau gestürzt haben soll? Uwe Zellmer vom Theater Lindenhof hat die sagenhaften Geschichten der Schwäbischen Alb gesammelt und zeigt, wie die Mythen und Legenden bis heute weiterleben.
      Kräuterfrauen, Kauze, Kobolde und der Teufel – die Dokumentations-Reihe „Sagenhafter Südwesten“ im SWR Fernsehen zeigt Orte und Regionen Baden-Württembergs von ihrer geheimnisvollen und mythischen Seite. Geschichtenerzähler, die eng mit den Sagen und Legenden ihrer Heimat verbunden sind, spannen einen Bogen zwischen damals und heute. So taucht Uwe Zellmer ein in die Sagenwelt der Schwäbischen Alb, Bernhard Bitterwolf erschaudert bei blutrünstigen Geschichten Oberschwabens, Martin Wangler trifft magische Hexen und Waldgeister des Schwarzwaldes, Peter Botsch erforscht die Sagen des weißen Goldes in Hohenlohe und Ellen Schmid ist den Geheimnissen des Odenwaldes auf der Spur. Dabei werden die geschichtlichen Ereignisse authentisch in historischen Kostümen und an Originalschauplätzen aufwendig inszeniert.
      Die Reenactment-Szenen zeigen in eindrucksvollen Bildern, wie unverwechselbar die Sagen und Legenden mit der jeweiligen Landschaft und den dort lebenden Menschen verbunden sind. Die fünf Geschichtenerzähler geben Antworten auf die Fragen nach der Herkunft und zu den Hintergründen der alten Mythen und Sagen. Sie versuchen das Bedürfnis des Menschen nach Geheimnissen, Schauern und Gänsehaut zu ergründen und gehen dem Puls der vergangenen Zeit bis in die heutige Gesellschaft nach. (Text: SWR)
      Deutsche TV-PremiereFr 02.09.2016SWR Fernsehen
    • Folge 2
      Geschichtensammler Bernhard Bitterwolf nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise durch die liebliche oberschwäbische Landschaft, in der einst wilde Räuberbanden und Halunken ihr Unwesen trieben. Doch es gab hier nicht nur Spitzbuben und Tagelöhner. Das Leben in Oberschwaben war immer geprägt vom Glauben an eine bessere Welt. Seit Jahrhunderten pilgern die Menschen auf den heiligen Berg, den Bussen, bitten um Fruchtbarkeit und Empfängnis. Die oberschwäbischen Legenden reichen von der weisen und großzügigen Hildegard über den Henkersgraf bis hin zur oberschwäbischen Gesundheilerin. Wie haben die Menschen in der Region ihr Leben verbracht? Versunken im dunklen Moor warten so manche Geheimnisse darauf, entdeckt zu werden. Schauspieler, historische Gruppen und begeisterte Laien aus der Region spielen die sagenhaften Geschichten nach.
      Ergänzt werden die Reenactments durch Porträts von Menschen, die auch heute noch vom Mythos fasziniert sind oder sogar davon leben. Zum Beispiel die originale „Schwarz Vere Gruppe“ oder eine Gesundheilerin, die gar nicht so leicht aufzuspüren war. (Text: SWR)
      Deutsche TV-PremiereFr 09.09.2016SWR Fernsehen
    • Folge 3
      Schauspieler und Kabarettist Martin Wangler ist Schwarzwälder mit Leib und Seele. Als Geschichtensammler ist er in der mystischen Welt der Sagen und Legenden seiner Heimat unterwegs. Als die ersten Menschen die Schwarzwaldgipfel bestiegen und die mächtige Alpenkette erblickten, muss ihnen das wie ein Zauber erschienen sein: Wälder so dicht, dass sie aus der Ferne fast schwarz erscheinen. Flüsse, Schluchten, Wasserfälle, Hochweiden, Moore – das alles gehört zum Schwarzwald. Hier misst der Kuckuck die Zeit, die nebelumwobenen Wälder bergen ihre ganz eigene Kraft. Manches ist längst vergessen, andere Sagen und Mythen, die nur in dieser Landschaft entstehen konnten, sind im Bewusstsein der Schwarzwälder geblieben. Historische Darstellungsgruppen, begeisterte Laien und Schauspieler aus der Region inszenieren die Bilder der alten Geschichten neu.
      Es werden Menschen vorgestellt, die auch heute noch vom Mythos fasziniert sind oder sogar davon leben. Eine originale Kandelhexe erschreckt am Filmset die Darsteller, die Schiltacher Flößer zeigen ihr wagemutiges Handwerk im Kinzigtal und ein Keltenfürst hat sich bis heute am Leben gehalten. (Text: SWR)
      Deutsche TV-PremiereFr 16.09.2016SWR Fernsehen
    • Folge 4
      Mundartmusiker Peter Botsch gehört zu den Menschen, die die alten Sagen und Legenden zu erzählen wissen. Er zeigt, was sich hinter den sanft geschwungenen Hügeln der Hohenloher Ebene verbirgt: gruselige und abgründige Geschichten, wehrhafte Bürger und – natürlich – der Teufel. Die Region zwischen Kocher und Jagst ist berühmt für das „weiße Gold“. Sagenhafte Geschichten ranken sich um das wertvolle Salz, der wandlungsfähige Haalgeist ist jedem Kind ein Begriff. Auch wie man mit einem Gebäck und einem nackten Hinterteil übermächtige Belagerer zum Abzug bringt, wird in Crailsheim gerne und detailreich erzählt.
      Aber was hat es mit dem sogenannten Gips-Apostel auf sich? Was ist im Jahr 1832 wirklich in dem kleinen Örtchen Orlach passiert – wer ist die schwarze Gestalt, die der Bauerntochter Magdalena erscheint? Und hat der Leibhaftige wirklich die Adeligen auf Schloss Waldenburg heimgesucht? Historische Darstellungsgruppen, begeisterte Laien und Schauspieler aus der Region inszenieren die eindrucksvollen Bilder der alten Geschichten neu. Es werden Menschen vorgestellt, die auch heute noch vom Mythos fasziniert sind oder sogar davon leben. Dank der Theatergruppe Haalunkel treibt der „Haalgeist“ in Schwäbisch Hall wieder sein Unwesen, ein Schweinezüchter erzählt von der Rettung des legendären „Mohrenköpfle“ und der Weltraumreisende Alexander Gerst verrät, ob das traditionelle „Glücksritual“ kurz vor dem Raketenstart tatsächlich hält, was es verspricht.
      Sie alle verbindet die Begeisterung für Mythologie und das Wissen um uralte Rituale. Und sie wollen ergründen, warum im Menschen das tiefe Bedürfnis nach Geheimnissen, Schauer und Gänsehaut steckt. (Text: SWR)
      Deutsche TV-PremiereFr 23.09.2016SWR Fernsehen

    weiter

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Sagenhafter Südwesten online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…