Pol Pot und die roten Khmer
    F 2001 (Pol Pot et les Khmers rouges)
    OriginalspracheFranzösisch
    Die Roten Khmer waren eine maoistisch-nationalistische Guerilla Bewegung, die 1975 im Kambodscha unter der Führung Pol Pots an die Macht kam. Ihr Ziel war es, einen egalitären Bauernstaat zu schaffen. Das Geld wurde abgeschafft, Bücher verbrannt, Banken, Krankenhäuser, Schulen geschlossen, jede Religionsausübung untersagt und verfolgt. Lehrer, Händler und die intellektuelle Elite des Landes wurden ermordet, um den Agrarkommunismus, wie er Pol Pot vorschwebte, zu verwirklichen. In einem paranoiden Feldzug gegen das eigene Volk starben ca. 1,7 Millionen Kambodschaner – bei einer Gesamtbevölkerung von sieben Millionen.
    Adrian Mabens umfassende Dokumentation schildert das grauenhafte Geschehen in von den Anfängen über das exzessive Morden bis zur Sprachlosigkeit und der späten Aufarbeitung heute. Denn Tausende wurden zu Mördern in einem unmenschlichen System. Viele der Täter leben heute unerkannt als Teil der Gesellschaft – verschwiegen und häufig von der Last ihrer Erinnerungen erdrückt. Die Herrschaft der Roten Khmer ist eines der dunkelsten Kapitel des 20. Jahrhunderts. (Text: Alive!)

    Pol Pot und die roten Khmer auf DVD & Blu-ray

    Cast & Crew

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Pol Pot und die roten Khmer im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…