„Zurück in die Vergangenheit“: Actionreicher Trailer zur Fortsetzungsserie

    Physiker springt in „Quantum Leap“ auf den Spuren von Sam Beckett durch die Zeit

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 09.09.2022, 10:42 Uhr

    „Quantum Leap“ – Bild: NBC
    „Quantum Leap“

    Am 19. September ist es in den USA soweit, dann startet die Neuauflage von „Quantum Leap“, dessen gleichnamiger Vorgänger in Deutschland als „Zurück in die Vergangenheit“ bekannt und beliebt ist.

    Die Serie spielt im selben Serienuniversum, in dem auch die Abenteuer von Dr. Sam Beckett (Scott Bakula) angesiedelt waren – ein Auftauchen von Beckett/​Bakula ist aber bisher nicht versprochen worden.

    Während der Produktion der ersten Episoden zur neuen Serie kam es hinter den Kulissen zu kreativen Differenzen, so dass nach den ersten abgedrehten Episoden Dean Georgaris als neuer Showrunner an Bord kam. In dem Zusammenhang wurde auch berichtet, dass der ursprünglich gedrehte Serienpilot wohl nicht zur Ausstrahlung kommen wird.

    Die Serie spielt 30 Jahre, nachdem Sam Beckett in den von ihm entworfenen Quantenbeschleuniger stieg und verschwand. Beckett reiste durch die Zeit zurück und „landete“ dabei immer wieder in den Körpern von Menschen an kritischen Punkten in ihrem Leben. Dort half er, deren Schicksal in eine bessere Bahn zu lenken.

    Held der neuen Serie ist nun Physiker Ben Song (Raymond Lee), der im Rahmen der späten Fortsetzung von Becketts Projekt schließlich eigenmächtig in den Quantenbeschleuniger gestiegen ist und nun durch die Zeit geworfen wird. Derweil versucht das Team um Projektleiter Herbert „Magic“ Williams (Ernie Hudson), Song zurückzuholen oder ihm zumindest Hilfestellungen zu geben – aber auch herauszufinden, warum der Kollege „plötzlich“ gegen die Vorschriften verstieß. Berichten zufolge ist Magic ein Charakter aus der Mutterserie, genauer gesagt der Episode „Vietnam, Teil 2“ aus der dritten Staffel, in dessen Körper Sam Beckett materialiserte.

    Auch Song hat Hilfe in Form eines nur für ihn sichtbaren Hologramms von Kollegin Addison (Caitlin Bassett) – der Trailer deutet an, dass sie Songs romantische Partnerin ist.

    Weiterhin zum Figurenensemble gehören Ian Wright (Mason Alexander Park), der sich um die künstliche Intelligenz des Programms kümmert sowie Jenn Chou (Nanrisa Lee).

    Eine deutsche Heimat für „Quantum Leap“ ist noch nicht bekannt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1975) am

      Damals fand ich Serie einfach geil und ist bis heute geil, aber warum muss man immer neu machen Serie. Hat man noch immer gemerkt das alte Serien mit neuen Darsteller nicht funktioniert
      Die hätte damals ein Spielfilm machen sollen wo alle alten Darsteller noch am Leben waren.
      Um z.b. zu gucken ob man irgendwie Sam Beckett zurück holen. Damit seine Frau auch noch was hat von ihm hat. Das wäre eine schöne Geschichte geworden. Aber schade ist das eine leider verstorben ist.

      weitere Meldungen