ZDFkultur wiederholt „Hits von der Schulbank“ mit Desirée Nosbusch

    Erste und einzige Ausgabe sorgte 1980 für Aufsehen

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 16.12.2014, 11:39 Uhr

    ZDFkultur wiederholt "Hits von der Schulbank" mit Desirée Nosbusch – Erste und einzige Ausgabe sorgte 1980 für Aufsehen – Bild: ZDFkultur

    Der Spartenkanal ZDFkultur wiederholt eine weitere Rarität. Am 30. Januar 2015 ist um 16:30 Uhr die erste und auch einzige Ausgabe der Musikshow „Hits von der Schulbank“ mit Desirée Nosbusch zu sehen. Seit der Erstausstrahlung am 29. September 1980 im ZDF wurde die 45-minütige Sendung nicht mehr gezeigt.

    Die 15-jährige Desirée Nosbusch präsentierte „Hits von der Schulbank“ in einer für damalige Verhältnisse auffällig frechen und kecken Art und Weise. Aufgetreten sind Hot Chocolate („Are You Getting Enough Of What Makes You Happy“), Vierzehn („Stein um Stein“), Suzi Quatro („Rock Hard“), Georg Danzer („Zehn kleine Fixer“), Leif Garrett („Bits And Pieces“), The Teens („Never Gonna Tell No Lie To You“), Gilbert („So jung“) und Status Quo („What You’re Proposing“).

    Für Aufsehen sorgte in der Sendung allerdings vor allem ein Telefonat zwischen Nosbusch und dem bayerischen Ministerpräsidenten Franz-Josef Strauß. Dem voraus ging ein Gespräch mit einer Frau, die wegen ihres Übergewichts in Bayern nicht Beamtin werden durfte. Nosbusch meinte daraufhin gegenüber Strauß: „Schauen Sie sie sich an. Sie sind ja nun auch nicht gerade der Schlankste.“ Danach musste Nosbusch von Sicherheitsbeamten aus dem Studio geführt werden und bekam anschließend wäschekörbeweise Morddrohungen.

    Zwischen 1981 und 1982 hat Nosbusch die „Musicbox“ moderiert, die als inoffizieller Nachfolger von „disco“ galt, es jedoch nur auf sieben Ausgaben brachte.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Noshbusch hat seinerzeit auch bei ÖIII moderiert, und das war gar nicht schlecht, damals war sie erst 16 und schon sehr mutig
      • am

        @DVDStudio

        Das ZDF macht nie Fehler. Selten einen Sender erlebt, der so in Selbstherrlichkeit schwebt.
        • am via tvforen.de

          wunschliste.de schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Zwischen 1981 und 1982 hat Nosbusch die "Musicbox"
          > moderiert, die als inoffizieller Nachfolger von
          > "disco" galt, es jedoch nur auf sieben Ausgaben
          > brachte.

          Oh, ich hätte jetzt "Vorsicht, Musik!" als Disco-Nachfolger gesehen? (Zumal "Disco" 1981 / 82 ja noch lief),
          • am via tvforen.de

            Heft von 1980



            • am via tvforen.de

              "Rummenigges Super Tricks"
              LOL...wie schmuggle ich Uhren am Zoll vorbei...?
            • am via tvforen.de

              Oh, das Cover erinnere ich noch. :-)
          • am via tvforen.de

            > Danach musste Nosbusch von
            > Sicherheitsbeamten aus dem Studio geführt werden
            > und bekam anschließend wäschekörbeweise
            > Morddrohungen.?

            Na, übertreibt mal nicht. Sie bekam wohl einigee Drohungen, aber doch keine Morddrohungen. Wenn doch wäschekorbweise Morddrohungen, dann bitte einen Beweis!

            Ich hatte das arrogante Mädel mal an der luxemburgischen Grenze vor meiner Nase ...



            wunschliste.de schrieb:
            -------------------------------------------------------

            > Für Aufsehen sorgte in der Sendung allerdings vor
            > allem ein Telefonat zwischen Nosbusch und dem
            > bayerischen Ministerpräsidenten Franz-Josef
            > Strauß. Dem voraus ging ein Gespräch mit einer
            > Frau, die wegen ihres Übergewichts in Bayern
            > nicht Beamtin werden durfte. Nosbusch meinte
            > daraufhin gegenüber Strauß: "Schauen Sie sie
            > sich an. Sie sind ja nun auch nicht gerade der
            > Schlankste." Danach musste Nosbusch von
            > Sicherheitsbeamten aus dem Studio geführt werden
            > und bekam anschließend wäschekörbeweise
            > Morddrohungen.
            • am via tvforen.de

              wunschliste.de schrieb:
              -------------------------------------------------------
              ...
              > Für Aufsehen sorgte in der Sendung allerdings vor
              > allem ein Telefonat zwischen Nosbusch und dem
              > bayerischen Ministerpräsidenten Franz-Josef
              > Strauß. Dem voraus ging ein Gespräch mit einer
              > Frau, die wegen ihres Übergewichts in Bayern
              > nicht Beamtin werden durfte. Nosbusch meinte
              > daraufhin gegenüber Strauß: "Schauen Sie sie
              > sich an. Sie sind ja nun auch nicht gerade der
              > Schlankste." Danach musste Nosbusch von
              > Sicherheitsbeamten aus dem Studio geführt werden
              > und bekam anschließend wäschekörbeweise
              > Morddrohungen.
              ..

              Was hat der letzte Satz damit zu tun?
              Sie wurde von Sicherheitsbeamten aus dem Studio geführt .....da fehlt mir was...warum?
              und bekam anschliessend Morddrohungen.
              Gibt es für die Morddrohungen Belege, Glenn Riedmeier?
              Oder ist das nur eine urban legend?

              Das wäre ein guter letzter Satz gewesen:
              Und wurde vom deutschen TV auffällig gemieden.


              Es war damalige Zeitgeist:
              Für einen jungen Menschen gehörte es sich nicht einen Politiker so anzugehen oder so was fragen.
              Und dann noch Strauß aus Bayern.
              • am via tvforen.de

                faxe61 schrieb:
                -------------------------------------------------------
                > wunschliste.de schrieb:
                > --------------------------------------------------
                > -----
                > ...
                > > Für Aufsehen sorgte in der Sendung allerdings
                > vor
                > > allem ein Telefonat zwischen Nosbusch und dem
                > > bayerischen Ministerpräsidenten Franz-Josef
                > > Strauß. Dem voraus ging ein Gespräch mit
                > einer
                > > Frau, die wegen ihres Übergewichts in Bayern
                > > nicht Beamtin werden durfte. Nosbusch meinte
                > > daraufhin gegenüber Strauß: "Schauen Sie sie
                > > sich an. Sie sind ja nun auch nicht gerade der
                > > Schlankste." Danach musste Nosbusch von
                > > Sicherheitsbeamten aus dem Studio geführt
                > werden
                > > und bekam anschließend wäschekörbeweise
                > > Morddrohungen.
                > ..
                >
                > Was hat der letzte Satz damit zu tun?
                > Sie wurde von Sicherheitsbeamten aus dem Studio
                > geführt .....da fehlt mir was...warum?
                > und bekam anschliessend Morddrohungen.
                > Gibt es für die Morddrohungen Belege, Glenn
                > Riedmeier?
                > Oder ist das nur eine urban legend?
                >
                > Das wäre ein guter letzter Satz gewesen:
                > Und wurde vom deutschen TV auffällig gemieden.
                >
                >
                > Es war damalige Zeitgeist:
                > Für einen jungen Menschen gehörte es sich nicht
                > einen Politiker so anzugehen oder so was fragen.
                > Und dann noch Strauß aus Bayern.

                Handelt es sich nicht eher um diese Geschichte aus "Auf los gehts los"? Bei einer Samstagabend-Liveshow mit 20 Millionen Zuschauern ist ein solcher Aufschrei auch wahrscheinlicher als bei einer kleinen Musiksendung.

                "Fuchsberger stellte einmal eine Beamtenanwärterin aus Bayern vor, die wegen Übergewichts nicht beamtet werden sollte. Nachdem der Fall mit dem zuständigen Ministerpräsidenten (dem selbst recht wohlbeleibten Franz Josef Strauß) fernmündlich besprochen war und dieser der Anwärterin aber keine Hoffnung auf eine Ausnahme machen wollte, machte Désirée Nosbusch eine abfällige Bemerkung über den Ministerpräsidenten, was ein längeres Auftrittsverbot für sie beim Bayerischen Rundfunk nach sich zog."
                http://de.wikipedia.org/wiki/Auf_Los_geht%E2%80%99s_los

                Die Nosbusch ist mir etwa gleich unsympatisch in Erinnerung geblieben wie Strauss. Was macht die mittlerweile eigentlich?
            • am via tvforen.de

              Ich will keine falschen Hoffnungen wecken: Aber die "Musicbox" wird vorerst NICHT wiederholt werden, da hab ich schon nachgefragt.
              • am via tvforen.de

                Gibt es auch eine Begründung, warum man die "Music-Box" nie wiederholen will? Ich verstehe nicht, dass man solche Raritäten besitzt und sie dem Publikum einfach nicht zeigen will.

                Spätestens jetzt, wo man "Hits von der Schulbank" ausstrahlen wird, entsteht hoffentlich eine Nachfrage beim ZDF, die die Verantwortlichen vielleicht nochmals zum Umdenken zwingen wird!
              • am via tvforen.de

                Von NIE ist nie die Rede gewesen. Zeitnah jedenfalls nicht. So hat man sich ausgedrückt. Hinzu kommt, dass diese 8 Folgen wohl nicht mal richtig archiviert sind, aber sie sind noch alle im Archiv vorhanden, das hat sich heute im Schriftwechsel mit dem Redakteur ergeben als wir die Sendedaten abgeglichen haben. Möglich ist es schon das die irgendwann mal laufen - es müsste nur genügend nachfragen geben.
              • am via tvforen.de

                Hitparadenfan schrieb:
                -------------------------------------------------------
                > Hinzu kommt, dass diese 8 Folgen wohl nicht mal
                > richtig archiviert sind, aber sie sind noch alle
                > im Archiv vorhanden, das hat sich heute im
                > Schriftwechsel mit dem Redakteur ergeben...

                Du meinst wahrscheinlich dass sie noch nicht digital abgetastet wurden und daher nicht auf den Server geladen werden können?
              • am via tvforen.de

                das weiß ich nicht. es sollen wohl einige folgen auch falsch archiviert worden sein dort.
              • am via tvforen.de

                Kann es auch damit zu tun haben, dass das ZDF ein paar Jahre später Folgen unter einen anderen Titel, nämlich "Hits mit Désirée" wiederholte?

                https://www.wunschliste.de/serie/music-box

                Ab Mai 1981 hieß die Musicbox deshalb genauer: Musicbox mit Désirée. Die zum Sendestart 16-Jährige hatte bereits im Vorjahr bei Hits von der Schulbank für Aufruhr gesorgt, und auch diesmal trat sie selbstbewusst und frech auf. Fernsehzuschauer hatten die Gelegenheit, Fanartikel und Souvenirs der Stars zu gewinnen, wenn sie eine Kritik zur Sendung einschickten. Nosbusch las die sie selbst betreffenden Verrisse dann gnadenlos vor.

                Die Show lief etwa alle zwei Monate und überlebte immerhin deutlich über ein Jahr, brachte es in dieser Zeit auf sieben Ausgaben. Wiederholungen zeigte das ZDF 1985 unter dem Titel Hits mit Désirée.

                Inhaltsangabe: Das Fernsehlexikon
              • am via tvforen.de

                Desiree Nosbusch hat damals auch mit dem Film der Fan polarisiert.Als gestörter Fan zerstückelt und frisst Desiree ihre grosse Liebe den Sänger Bodo Staiger Rheingold als er diese nach einer Nacht fallen lässt.

            weitere Meldungen