ZDF dreht neue Folgen von „Heldt“

    Ausstrahlung für Anfang 2014 geplant

    Jens Dehn – 17.05.2013, 15:29 Uhr

    Kai Schumann als Heldt – Bild: ZDF/Frank Dicks
    Kai Schumann als Heldt

    Die ZDF-Vorabendserie „Heldt“ wird fortgesetzt. Am 1. Juli fällt die Klappe für die zweite Staffel. Das berichtet die Programmzeitschrift auf einen Blick unter Berufung auf das ZDF. Demzufolge sollen zwölf weitere Folgen des Krimis um den von Kai Schumann („Doctor’s Diary – Männer sind die beste Medizin“) gespielten Kommissar Nikolas Heldt produziert werden.

    Heldt ist ein eher unkonventioneller Polizist, der sich für die Lösung eines Falles nicht immer an die Dienstvorschriften hält. Unterstützung erhält er von der Staatsanwältin Ellen Bannenberg, die schnell erkennt, dass Heldts Methoden oft zielführender sind als der Dienst nach Vorschrift.

    Ort des Geschehens bleibt auch weiterhin Bochum. An Kai Schumanns Seite spielt wieder Janine Kunze („Hausmeister Krause“) als Staatsanwältin Bannenberg. „Heldt“ war im Januar mit sechs Episoden auf dem Sendeplatz von „Notruf Hafenkante“ am frühen Donnerstagabend gestartet. Die Einschaltquoten lagen dabei konstant über 3,5 Millionen und überzeugten den Sender offensichtlich, die Serie nun fortzuführen.

    Die Ausstrahlung der zweiten Staffel ist für Januar 2014 geplant.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Ralfi am 17.05.2013 17:30 via tvforen.demelden

      Hat mir viel Spaß gemacht. Manchmal etwas albern, aber warum nicht? Ich muss ja nicht immer tiefgreifende Psychostories haben, wie sie die "tatort"-Reihe in letzter Zeit hervorbringt.

      weitere Meldungen