„WandaVision“: Spin-Off mit Kathryn Hahn in Arbeit

    Hahn für weitere Auftritte im MCU unter Vertrag genommen

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 08.10.2021, 12:41 Uhr

    Kathryn Hahn als Agnes in der Marvel-Serie „WandaVision“ – Bild: Marvel
    Kathryn Hahn als Agnes in der Marvel-Serie „WandaVision“

    Eine zweite Staffel für „WandaVision“ ist zwar nicht geplant, aber die erfolgreiche Marvel-Serie von Disney+ steht davor, ein Spin-Off zu erhalten: Das noch namenlose Projekt soll sich um die von Kathryn Hahn gespielte Agnes drehen.

    Im Zuge dessen wurde laut Deadline auch bekannt, dass Hahn mit Marvel einen Rahmenvertag geschlossen hat, der sie für weitere Auftritte in den Filmen und Serien des MCU vorsieht. Spezifische Details über die weitere Verwendung ihrer Figur gibt es aber einstweilen noch nicht, auch über das Spin-Off gibt es noch keine wirklichen Details. Allerdings ist „WandaVision“-Schöpferin Jac Schaeffer auch beim Ableger als Showrunnerin vorgesehen.

    „WandaVision“ war die erste Serie des Marvel Cinematic Universe, die bei Disney+ gezeigt wurde (allerdings war vor der Corona-Pandemie „The Falcon and the Winter Soldier“ für diese Aufgabe vorgesehen gewesen). Die Serie konnte viele Fans gewinnen und brachte es auch auf sehr starke 23 Emmy-Nominierungen in der Miniserien-Kategorie – allerdings blieb die Ausbeute dann mit nur drei Trophäen (Outstanding Production Design For A Narrative Program (Half-Hour), Outstanding Fantasy/​Sci-Fi Costumes und Outstanding Original Music And Lyrics) recht mager. Zudem konnte man in den zahlreichen prominenteren Kategorien, in denen man nominiert war, keine Trophäe erringen. Auch Hahns Nominierung als Nebendarstellerin blieb ungekrönt.

    Im Laufe von „WandaVision“ blieb die von Hahn gespielte Agnes lange Zeit mysteriös und trat als sehr neugierige Nachbarin auf. Erst später enthüllte sie ihre „wahre“ Natur.

    (Spoiler für WandaVision unterhalb des Videos)

    „Agatha All Along“ aus „WandaVision“ (englisch)

    Agnes wurde letztendlich als Agatha Harkness etabliert, eine bekannte Figur aus den Marvel-Comics und dem Umfeld der Scarlet Witch. Während Agatha Harkness ansonsten bei Marvel als Hexe eine eher positive Figur und eine Mentorin für Wanda Maximoff auf dem Weg zur Beherrschung der Magie – und damit auf dem Weg zur Identität der Scarlet Witch – ist, kam in der Serie auch Neid dazu: Agatha, die bereits zur Zeit der Hexenprozesse in Salem (1692) lebte, hat in Wanda eine Naturbegabung erkannt und fördert diese. Allerdings ist Agatha sehr neidisch und versucht schließlich, Wandas Kräfte an sich zu reißen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen