VOX wirft „Secret Dancer“ und „Die tierischen 10“ aus dem Programm

    „Goodbye Deutschland!“ soll Flop-Dienstag retten

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 29.01.2015, 13:44 Uhr

    Ausgetanzt: Dennis Jauch (M.) und sein „Secret Dancer“-Team – Bild: VOX/Timmo Schreiber
    Ausgetanzt: Dennis Jauch (M.) und sein „Secret Dancer“-Team

    Pech für VOX: Nachdem bereits die Promi-Interview-Doku „Liebe und andere Dramen“ vorzeitig beendet wurde (fernsehserien.de berichtete), fliegen nun auch die anderen beiden quotenschwachen Dienstagsformate aus dem Programm. Weder die neuen Folgen der Rankingshow „Die tierischen 10“, noch die Doku-Soap „Secret Dancer“ kam bei den Zuschauern an. Damit ist der komplette neugestaltete Dienstagabend gefloppt. Der Kölner Sender zieht nun die Reißleine. Bereits ab der kommenden Woche setzt VOX auf Altbewährtes: Ab 20.15 Uhr gibt es drei Stunden lang eine geballte Ladung von „Goodbye Deutschland!“.

    Seit dem 6. Januar hat VOX die dritte Staffel von „Die tierischen 10“ ausgestrahlt, die von Martin Rütter und Oliver Petszokat moderiert wurde. Ursprünglich waren acht Folgen geplant, doch mit Marktanteilen von fünf Prozent und darunter kam die Sendung auf keinen grünen Zweig mehr. Wann die noch ausstehenden drei Ausgaben nachgeholt werden, ist unklar. Die ersten beiden Staffeln der Rankingshow wurden noch von Jochen Schropp präsentiert, bevor dieser zur ProSiebenSat.1-Gruppe gewechselt ist.

    Die Doku-Soap „Secret Dancer“, in der „verschrobene Kegelbrüder“ oder eine „knallharte Frauen-Football-Mannschaft“ ihre Liebsten mit einer Tanz-Choreographie überraschen wollen, erwischte bereits einen schlechten Start. Nur 790.000 Zuschauer bei einem schwachen Marktanteil von 3,4 Prozent waren bei der Premierenfolge dabei. Auch in den darauffolgenden Wochen war keine Besserung in Sicht. Drei restliche Ausgaben bleiben vorerst im Archiv.

    Durch diese Programmänderung weicht VOX auch von seinem ursprünglichen Plan ab, in der kommenden Woche neue Folgen der Musiksendung „Songs, die die Welt bewegten“ an den Start zu schicken. Eigentlich war diese für den 22.15-Uhr-Sendeplatz vorgesehen, der nun jedoch von „Goodbye Deutschland!“ eingenommen wird.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen