Vor dem Start: Dritte Staffel von „Babylon Berlin“ kommt zu Sky 1

    Previews online, Börsencrash wirft Schatten voraus

    Bernd Krannich – 24.01.2020, 15:00 Uhr

    „Babylon Berlin“

    Am heutigen Freitag (24. Januar 2020) beginnt Sky mit der Ausstrahlung und Veröffentlichung der dritten Staffel seiner Prestige-Serie „Babylon Berlin“ um die Erlebnisse des Polizisten Gereon Rath im Berlin der ausgehenden Weimarer Republik.

    Sky beginnt mit der Ausstrahlung von zwölf frischen Episoden ab 20:15 Uhr, die neue Staffel wird immer in Doppelfolgen gezeigt. Parallel werden heute auch die ersten Episoden über die digitalen On-Demand-Kanäle veröffentlicht, Sky Go, Sky Q und Sky Ticket. Dabei gibt es zusätzlich zu den aktuellen Episoden auch schon jeweils die zwei Episoden der Folgewoche als Preview zum Abruf – nächste Woche also schon die ersten sechs Folgen, daraufhin die ersten acht – am 21. Februar wird die ganze Staffel zum Abruf bereit sein.

    Die dritte Staffel von „Babylon Berlin“ beginnt im September 1929 – wenige Wochen, vor dem als Black Friday bekannt gewordenen, verheerenden Börsencrash, der die Weltwirtschaftskrise nach sich zog. Neben den politischen Entwicklungen in Berlin geht es in der neuen Staffel auch viel um Geld, denn noch wollen alle von der Börse und dem Wachstum profitieren.

    Einerseits ist für Gereon Rath (Volker Bruch) und Charlotte Ritter (Liv Lisa Fries) der Fall Benda mit dem tödlichen Bombenanschlag noch nicht abgeschlossen: Greta (Leonie Benesch) steht für das Attentat auf den Regierungsrat vor Gericht. Immer noch sehen Rath und Ritter den Fall als nicht annähernd aufgeklärt, da sie Greta solch eine Tat nicht zutrauen und Verdachtsmomente gegen Nationalsozialisten sich bisher nicht erhärten ließen – Rath würde gerne weiter ermitteln, doch ihm werden „von oben“ aus politischen Gründen Steine in den Weg gelegt. Auf den Ebenen über ihn herrscht ein Ringen um die Besetzung der „Schlüsselpositionen“, die in den politisch unruhigen Zeiten durch die Kontrolle der Polizeieinsätze ein Zünglein an der Waage sein könnte.

    Derweil arbeitet Charlotte an ihrer polizeilichen Ausbildung: Eine wichtige Prüfung würde ihr neue Befugnisse geben, insbesondere, die die Ermittlungen an einem Tatort zu führen, statt dabei lediglich zu assistieren.

    In diese Hintergründe fällt ein neuer Fall: Die auf dem Sprung zum absoluten Starruhm (und vielleicht nach Hollywood) stehende Schauspielerin Betty Winter ist bei Dreharbeiten durch einen „Unfall“ ums Leben gekommen – die Zuschauer wissen sofort, dass es Mord war, aber bei den Ermittlern sorgt einstweilen für Aufmerksamkeit, dass zielgenau der Star einer neuen Tonfilmproduktion von einem herabfallenden Scheinwerfer erschlagen wurde – kann das Zufall sein?

    Auch hier geht es um Geld: Denn zwei Unterweltler haben ihr Geld – und das Geld ihrer Familie – in den Film gesteckt und drohen nun, alles zu verlieren. Mehr noch: Neben dem Mord hat es noch weitere Sabotage gegen sie gegeben. Und sie versuchen nun alles, um an ihr Geld zu kommen. Manipulation von Beweisstücken, um Sabotage und Mord als „Unfall“ darzustellen (für den es eine Versicherung gäbe), ist da nur der Anfang.

    Die Serien-Masterminds Tom Tykwer, Henk Handloegten und Achim von Borries haben erneut für die Umsetzung eines Romans von Volker Kutscher für X Filme Creative Pool in Koproduktion mit ARD Degeto für Das Erste, Sky, WDR und Beta Film gesorgt.

    Trailer zur dritten Staffel von „Babylon Berlin“

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen