„Vikings“: Finale Staffel startet im Dezember

    20 weitere Folgen bringen Geschichte zum Abschluss

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 08.10.2019, 13:15 Uhr

    "Vikings": Finale Staffel startet im Dezember – 20 weitere Folgen bringen Geschichte zum Abschluss – Bild: History

    Der amerikanische Kabelsender History hat den Starttermin für die sechste und finale Staffel von „Vikings“ verkündet: Am 4. Dezember geht diese mit einer Doppelfolge los, acht weitere Episoden werden dann zunächst mittwochs ausgestrahlt. Wie üblich folgt dann eine längere Ausstrahlungspause, bevor die Serie im Jahr 2020 mit zehn weiteren Folgen zum Ende kommt.

    History hat einen – wie für die Serie üblich – actiongeladenen Trailer zu den neuen Folgen veröffentlicht:

    Serienschöpfer Michael Hirst verspricht, dass die Saga von Ragnar Lothbrok und seinen Söhnen nach sechs Staffeln auserzählt sein wird. Allerdings wird im Hintergrund – wie schon langfristig angekündigt – auch weiter an einem möglichen Spin-Off für die Erfolgsserie gearbeitet.

    Am Ende der fünften Staffel war Ragnars ältester Sohn Björn (Alexander Ludwig) siegreich aus der Auseinandersetzung mit seinem Halbbruder Ivar (Alex Høgh Andersen) hervorgegangen. In Kattegat wird Björn zudem durchaus als Befreier gefeiert.

    Während die Frage nach der Wahl eines Führers für alle „Norweger“ im Raum steht, muss sich Björn damit auseinandersetzen, dass Macht korrumpiert. Wie immer ist auch Harrald (Peter Franzén) mit seinen Ambitionen ein Unsicherheitsfaktor.

    Die größte Gefahr kommt jedoch wohl aus einer anderen Richtung: von den Kiewer Rus. Nach seiner Niederlage hatte sich Ivar aufgemacht, die Welt zu erkunden und war auf der „Seidenstraße“ gereist, bis er auf Prinz Oleg (Danila Kozlovsky) gestoßen war, den skrupellosen Führer der Nation, aus der später Russland erwachsen sollte. Dessen Land war bisher vor allem Ziel der Überfälle der Vikings, nun rüstet er zum Gegenschlag. Und Ivar soll sein Informant und seine Geheimwaffe werden … 

    Derweil ist Lagertha (Katheryn Winnick) eigentlich des Kampfes müde und auch wenn Floki (Gustaf Skarsgård) verschollen ist, so ist er doch noch nicht vergessen … 

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen