Upfronts: CBS und ABC legen sich auf Prozedere fest

    Auch TCA Press Tour fällt COVID-19 zum Opfer

    Bernd Krannich – 06.05.2020, 19:00 Uhr

    Eigentlich waren für kommende Woche (11. bis 14. Mai 2020) die New York Upfronts angesetzt, bei denen sich die großen Broadcast-Networks und einige Kabelsender vornehmlich die Werbeindustrie und Großkunden einladen, um das neue Programm ab Herbst vorzustellen – und Werbebuchungen anzuregen. Schon zu Anfang der Corona-Krise wurden die Großveranstaltungen abgesagt, Online-Alternativen angekündigt, ohne Details zu verkünden. Aktuell steht insbesondere infrage, wann die einzelnen Sender wohl ihr neues Programm ankündigen und wann diverse Programmentscheidungen fallen werden.

    Nun haben ViacomCBS und Disney als erste Unternehmen konkrete Pläne angekündigt. Derweil hat die Television Critics Association ihre Summer Press Tour abgesagt, bei der in sonstigen Jahren die Fernsehjournalisten aus ganz Nordamerika einerseits und die Sender- und Serienvertreter andererseits zusammentrafen, um über die im Herbst anstehenden Serienstarts Informationen auszutauschen. Die TCA gilt als Presseveranstaltung, die im Schatten der Publikumsveranstaltung San Diego Comic-Con steht – auch jene wurde dieses Jahr abgesagt (fernsehserien.de berichtete).

    ViacomCBS

    ViacomCBS will sich in einer zweitägigen Veranstaltungsreihe am 18. und 19. Mai in Online-Pitches an die Werbekunden wenden. Dabei soll sich der 18. Mai vor allem um das Angebotsportfolio des Unternehmens für jüngere Zuschauer (Jugend einerseits, andererseits Kinder und Familienangebote, BET und Streaminganbieter Pluto TV) drehen, am 19. Mai geht es dann um CBS – explizit mit der Verkündung des Herbstprogramms sowie dem Super-Bowl – sowie CBS All Access und CBS News.

    ViacomCBS ist am Ende des vergangenen Jahres aus Viacom (mit Nickelodeon, MTV, VH-1, Paramount Television) und CBS Corp. (mit CBS, CBS All Access, Pop TV sowie dem von Werbung unabhängigen Pay-TV-Sender Showtime) entstanden.

    Disney

    Auch der moderne Disney-Konzern hat sich vor nicht allzu langer Zeit gewandelt – zu den Sendern ABC und Freeform kamen von 21st Century Fox auch FX mit FXX sowie das teils mit Werbung finanzierte hulu. Hier wurde noch nicht festgelegt, wann denn nun das Herbstprogramm von ABC veröffentlicht wird – das bei regulärem Ablauf der Upfronts am 12. Mai verkündet worden wäre.

    Bei Disney will man sich zwischen dem 26. Mai und 1. Juni nacheinander an die einzelnen großen Werbeagenturen und deren Großkunden wenden. Kernstück ist ein 30-minütiges Video, das die Aushängeschilder bei Disney in den Vordergrund stellen soll, sowie mehrere Videos von ein bis drei Minuten Laufzeit, die Details beleuchten. Dabei sollen die Präsentationen auch passwortgesichert online für die Werbekunden zur Verfügung stehen – für diejenigen Personen, die sich nochmals ins Angebot vertiefen oder an „ihrem Tag“ nicht teilnehmen konnten.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen