„Unorthodox“: Anna Winger („Deutschland 83“) mit neuer Netflix-Serie

    Vierteiler um die Emanzipation einer jungen Jüdin

    "Unorthodox": Anna Winger ("Deutschland 83") mit neuer Netflix-Serie – Vierteiler um die Emanzipation einer jungen Jüdin – Bild: Netflix

    Netflix produziert zusammen mit Anna Winger („Deutschland 83“) die neue Miniserie „Unorthodox“. Inspiriert von einer wahren Begebenheit steht eine Jüdin im Zentrum, die in den USA in einer ultra-orthodoxen Gemeinde augewachsen ist und dieser schließlich Richtung Berlin entflieht, um der erdrückenden Gemeinschaft zu entkommen und ihre eigenen Träume zu verwirklichen. Die vierteilige Serie soll bei Netflix 2020 aufschlagen.

    Winger hat die Drehbücher zusammen mit Alexa Karolinski („Lebenszeichen“) geschrieben, eine Dokumentarfilmerin, die sich bereits früher mit dem Thema Jüdischsein in Deutschland beschäftigt hatte. Die Miniserie „Unorthodox“ basiert lose auf dem gleichnamigen Roman von Deborah Feldman, der seinerseits semi-autobiographsche Züge hat.

    Die Protagonistin ist im New Yorker Stadtbezirk Williamsburg in einer ultra-orhodoxen, eng verknüpften Gemeinde aufgewachsen, in der beim Verstoß gegen die Regeln schwere Strafen drohen und wo sie in einer arrangierten Ehe steckt. Aus dieser extremen Umgebung flieht sie, zum Teil um ihrem Traum von einer Existenz als klassische Musikerin in Berlin nachzugehen.

    „Sie versucht, ihre eigenen Träume zu verwirklichen, und für sie gibt es keine Option, das innerhalb der engen Schranken ihrer Gemeinde zu schaffen“, zitiert Variety Winger.

    Die Dreharbeiten sollen im Mai beginnen, ein Cast wurde noch nicht finalisiert. Gedreht werden soll teils in Englisch und teils in Jiddisch.

    Die in den USA geborene und aufgewachsene Winger hat ihr eigenes, in Berlin beheimatetes Unternehmen Studio Airlift genannt. Bevor sie mit ihrem Ehemann Jörg Winger „Deutschland 83“ – ihre erste Serie – entwickelte, arbeitete sie als Journalistin und Autorin. Aktuell ist auch die abschließende Staffel um die Geschichte von Martin Rauch, „Deutschland 89“, für Amazon in Vorbereitung (fernsehserien.de berichtete).

    Trailer zur Dokumentation „Lebenszeichen“ von Alexa Karolinski

    12.02.2019, 16:04 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen