„Treadstone“-Trailer und Sneak Peek zum „Jason Bourne“-Ableger

    Die Schläfer-Agenten der CIA erwachen

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 16.09.2019, 17:22 Uhr

    „Treadstone“: J. Randolph Bentley (Jeremy Irvine, l.) mit Dr. Meisner (Martin Umbash ) – Bild: Jonathan Hession/USA Network
    „Treadstone“: J. Randolph Bentley (Jeremy Irvine, l.) mit Dr. Meisner (Martin Umbash )

    Am 15. Oktober geht in den USA die neue Serie „Treadstone“ an den Start. Sie ist im gleichen fiktionalen Universum angesiedelt, wie die „Bourne“-Filme und handelt von einer CIA-Einheit, die Schläfer-Agenten erschafft und jenen, die sich dessen bewusst werden.

    Seit 1980 hatte Autor Robert Ludlum Geschichten über Jason Bourne verfasst. Der findet sich darin mit Gedächtnisverlust wieder und muss versuchen, zu überleben und ein neues Leben zu finden, während die CIA und andere ihn töten wollen. Nur durch seine unerklärlichen Fähigkeiten kann er überleben. Er erkennt schließlich, dass er von der CIA zu einem Killer transformiert wurde.

    In der Serienhandlung von „Treadstone“ ist Bourne nun wohl untergetaucht. Derweil setzt die CIA ihr Treadstone-Programm fort und hat durch psychologische Behandlungen andere Killer geschaffen, sie ihrer Erinnerungen beraubt und platziert, die ein normales Leben führen – bis sie aktiviert werden. Dann sollen sie als ultimative Waffe gegen „die Feinde Amerikas“ fungieren.

    Trailer zu „Treadstone“

    Sneak Peek zu „Treadstone“

    Der Trailer zeigt zunächst eine erfolgreiche Aktivierung einer scheinbar „durchschnittlichen“ Mutter, die daraufhin zum tödlichen Instrument ihrer Regierung wird. Doch die Dinge können auch falsch laufen. Einem der Agenten ist während einer Kneipenschlägerei sein umfangreiches Martial-Arts-Training ins Gedächtnis gesprungen.

    Und der Sneak Peek blickt darauf, dass ein Agent von seinem Ziel gefangen gesetzt und beinahe wieder umgedreht wurde – aber eben nur beinahe …

    Hauptrollen in „Treadstone“ haben Jeremy Irvine, Brian J. Smith, Omar Metwally, Tracy Ifeachor, Hyo-joo Han, Gabrielle Scharnitzky, Emilia Schüle, Michelle Forbes, Michael Gaston und Shruti Haasan.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen