„The Walking Dead“: Acht neue Folgen mit großem Showdown starten im Oktober

    Staffel 11c mit alten Gegnern und neuen Beißern

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 22.07.2022, 22:58 Uhr

    „Das Ende ist nah“: Die elfte Staffel von „The Walking Dead“ geht im Oktober mit dem dritten und letzten Teil weiter – Bild: Disney+
    „Das Ende ist nah“: Die elfte Staffel von „The Walking Dead“ geht im Oktober mit dem dritten und letzten Teil weiter

    Endlich hat AMC enthüllt, wann die letzten acht Folgen von „The Walking Dead“ anstehen: Die sogenannte Staffel 11c wird ab dem 2. Oktober in den USA veröffentlicht. Es steht zu vermuten, dass die neuen Folgen dann unmittelbar auch bei ProSieben Fun in den Morgenstunden des 3. Oktober ihre Deutschlandpremiere haben werden und am Vormittag zu Disney+ kommen.

    Mit der Wahl dieses Ausstrahlungszeitpunkts schließt sich dann ein bisschen der Kreis: Die Auftaktstaffel von „The Walkig Dead“ lief 2010 um Halloween, und auch die Abschlusstaffel wird nun wieder um das Schauerfest herum gezeigt.

    Dass die Hauptserie des Franchises damit zum Ende kommt, wird auch im nun veröffentlichten, knapp dreiminütigen Trailer thematisiert:

    Der Trailer wirft dann auch mit einigen augenzwinkernden Zitaten um sich, die zurück auf die Seriengeschichte blicken oder damit spielen, dass auch nach dem Ende der Serie „The Walking Dead“ das Franchise weiter besteht (Das wird nicht leicht!Wann war es je leicht oder Auch wenn es hoffnungslos aussieht – es ist nicht das Ende, Das Ende jeder Geschichte hat seine Wichtigkeit).

    Neben dem Showdown zwischen den verschiedenen bekannten Fraktionen menschlicher Überlebender teast der Trailer auch noch eine weitere, überraschende Bedrohung an: Neue Beißer – solche, die augenscheinlich nicht mehr tumb vor Weghindernissen einhalten müssen, sondern die die Fähigkeit besitzen, diese intelligent zu umgehen, gar zu klettern.

    Die offizielle Ankündigung von AMC lautet: In den anstehenden, finalen Folgen lauern Bedrohungen – lebende wie tote – hinter jeder Ecke, während die verschiedenen Gruppen in Situationen gefangen sind, die sie nicht kontrollieren können. Der sich aufbauende Druck entwickelt sich zu einem Tag der Abrechnung für alle Beteiligten. Wird die Tatsache, dass jeder seine eigene, individuelle Reise hierher hatte, sie nun vereinen – oder für immer entzweien?

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    weitere Meldungen