„The End of the F***ing World“ erhält zweite Staffel

    Ko-Produktion von Netflix und Channel 4 wird fortgesetzt

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 22.08.2018, 12:11 Uhr

    „The End of the F***ing World“ – Bild: Channel 4/Netflix
    „The End of the F***ing World“

    Das Ende der verf … ten Welt ist noch nicht gekommen: Der Streamingdienst Netflix und der britische Channel 4 haben ihre Ko-Produktion „The End of the F***ing World“ um eine zweite Staffel verlängert. Channel 4 verkündete die Botschaft auf dem derzeit stattfindenden Edinburgh TV Festival. Die erste Staffel der düsteren Comedy habe Rekordabrufzahlen beim sendereigenen Streamingservice erzielt.

    Bei der Serie handelt es sich um eine Adaption der gleichnamigen Comicreihe von Charles S. Forsman. Im Zentrum steht der 17-jährige Außenseiter James (Alex Lawther), der sich ziemlich sicher ist, dass er ein Psychopath ist. Seine Tage in der Schule verbringt er damit zu überlegen, wen er umbringen und wie er dabei vorgehen soll. Doch bevor er seine Gedanken in die Tat umsetzen kann, beschließt seine rebellische Mitschülerin Alyssa (Jessica Barden), ihn näher kennenzulernen. James wehrt sich nicht zu sehr – denn Alyssa würde ein gutes Opfer hergeben. Gemeinsam beschließen sie schlussendlich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie klauen den Wagen von James’ Vater und begeben sich auf einen wild-skurrilen Roadtrip.

    Ihre Premiere feierte die Serie Ende Oktober 2017 bei Channel 4, im Rest besitzt Netflix die Ausstrahlungsrechte. Charlie Covell wird für die zweite Staffel wieder die Drehbücher schreiben.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen