„Super 4“: TV-Premiere der Playmobil-Serie im Disney Channel

    CGI-Adaption der berühmten Spielzeugfiguren

    Glenn Riedmeier – 02.03.2015, 16:00 Uhr

    „Super 4“

    Im vergangenen Jahr haben die populären Playmobil-Spielzeugfiguren ihr 40-jähriges Bestehen gefeiert. Anlässlich des Juibläums hat der Spielwarenhersteller Geobra Brandstätter eine CGI-animierte Serie in Auftrag gegeben. „Super 4“ ist der Name der von Playmobil inspirierten 3D-Animationsserie, die im August 2014 ihre TV-Premiere in Frankreich gefeiert hat.

    Nach Ausstrahlungen in Großbritannien und Italien steht nun auch die deutsche TV-Premiere bevor. Der Disney Channel zeigt die 26-teilige erste Staffel ab dem 27. April montags bis freitags um 17:15 Uhr. Es handelt sich um eine Ko-Produktion von Method Animation, PGS Entertainment und morgen studios.

    Im Mittelpunkt von „Super 4“ stehen vier Superhelden in Playmobilfiguren-Optik. Gemeinsam mit ihren Freunden erleben Ruby die Piratin, Alex der Ritter, Twinkle die Fee und Agent Gene zahlreiche Abenteuer und lassen sich auf spektakuläre Herausforderungen in verschiedenen Welten ein. Eine entsprechende, speziell zur TV-Serie zugehörige Spielfiguren-Kollektion wird ebenfalls veröffentlicht.

    Playmobil bewegt sich damit auf den Spuren von Lego. Der Spielzeughersteller konnte in den vergangegen Jahren seinen kommerziellen Erfolg mit Serien wie „Lego Friends“, „Ninjago“ und „Lego Star Wars: The Yoda Chronicles“, sowie dem Kinofilm „The Lego Movie“, der weltweit rund 470 Millionen US-Dollar eingespielt hat, erheblich ausbauen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Die Serie ist durchaus unterhaltsam.
      Von der Optik ist die Ähnlichkeit mit den echten Plastikfiguren sehr gut gelungen.

      weitere Meldungen