„Sturm der Liebe“: Liza Tzschirner wird neue Hauptdarstellerin

    Staffel 8 endet mit Traumzeithochzeit von Marlene und Konstantin

    Michael Brandes – 13.06.2013, 16:14 Uhr

    Marlene (Lucy Scherer) und Konstantin (Moritz Tittel) heiraten, Pauline (Liza Tzschirner) und Leonard (Christian Feist) lernen sich erst noch kennen – Bild: ARD/Ann Paur/Ralf Wilschewski
    Marlene (Lucy Scherer) und Konstantin (Moritz Tittel) heiraten, Pauline (Liza Tzschirner) und Leonard (Christian Feist) lernen sich erst noch kennen

    Der Hochzeitstermin steht fest: In Folge 1809, die voraussichtlich am 26. Juli ausgestrahlt wird, gibt sich das aktuelle „Sturm der Liebe“-Traumpaar das Ja-Wort. Neue Hauptfigur der Telenovela wird danach die Konditorin Pauline Jentzsch (Liza Tzschirner). Der Mann ihrer Träume ist auch bereits in Sicht.

    Doch zunächst einmal muss noch die Hochzeit von Schmuckdesignerin Marlene Schweitzer (Lucy Scherer) und Barkeeper Konstantin Riedmüller (Moritz Tittel) abgewickelt werden. Bevor am Starnberger See geheiratet wird, kommt es noch zu einem Eklat, denn Michael (Erich Altenkopf) will die Zeremonie verhindern. Ausgerechnet Natascha (Melanie Wiegmann) wird sich jedoch als Retterin in der Not erweisen.

    Einige Tage verbringen Marlene und Konstantin nach der Hochzeit noch im Fürstenhof, bevor sie fünf Folgen später nach Florenz abreisen. In Italien wird Marlene künftig in einem der Designbüros ihres Vaters Veit mitarbeiten.

    Ab August rückt dann mit Beginn der neunten „Sturm der Liebe“-Staffel Pauline Jentzsch in den Mittelpunkt des Geschehens. Was die verträumte Konditorin noch nicht ahnt: Im Fürstenhof wird sie auf den charmanten neuen Geschäftsführer Leonard Stahl (Christian Feist) treffen. Von Liebe auf den ersten Blick kann allerdings keine Rede sein.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 2001) am

      ja,die große Frage ist natürlich werden pauline und leonard noch zusammen kommen???
      • am

        Na, endlich mal wieder frischer Wind im schwach gewordenen "Sturm", schon rein optisch !
        Nach der farblosen Marlene zum Glück wieder mal was Flottes in diesem Dauer-Ringelreihen ! Doch die Drehbuch-Autoren müssen erst mal beweisen, dass auch ihre Geschichten mal wieder unterhaltsamer werden.

        weitere Meldungen