Sommer-Dschungelcamp: RTL bestätigt alle Kandidaten

    Costa Cordalis, Naddel, Michael Wendler und Co. buhlen um Aufmerksamkeit

    Glenn Riedmeier – 23.06.2015, 12:35 Uhr

    „Ich bin ein Star“: Die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich

    Wie bereits bekannt, schickt RTL in diesem Jahr zum ersten Mal einen sommerlichen Ableger seines erfolgreichen Dschungelcamps auf Sendung. Vom 31. Juli bis zum 7. August kämpfen in „Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!“ 27 ehemalige Kandidaten um einen erneuten Einzug in das Camp. Der Gewinner erhält einen Platz in der Jubiläumsstaffel Anfang 2016. Der Kölner Sender hat nun alle Teilnehmer offiziell bestätigt, deren Namen bereits im Vorfeld durch die Boulevardpresse geisterten.

    RTL geht dabei chronologisch vor. Aus den neun bisherigen Staffeln treten pro Ausgabe drei Kandidaten der jeweiligen Staffel an einem Abend gegeneinander an:

    1. Show am Freitag, 31. Juli: Werner Böhm, Dustin Semmelrogge und Costa Cordalis

    2. Show am Samstag, 1. August: Nadja Abd el Farrag, Carsten Spengemann und Willi Herren

    3. Show am Sonntag, 2. August: Barbara Engel, Eike Immel und Julia Biedermann

    4. Show am Montag, 3. August: Christina „Mausi“ Lugner, Ingrid van Bergen und Peter Bond

    5. Show am Dienstag, 4. August: Sarah Knappik, Mathieu Carrière und Jay Khan

    6. Show am Mittwoch, 5. August: Brigitte Nielsen, Aílton und Micaela Schäfer

    7. Show am Donnerstag, 6. August: Joey Heindle, Georgina Bülowius und Fiona Erdmann

    8. Show am Freitag, 7. August: Michael Wendler, Melanie Müller und Gabriella „Gabby“ De Almeida Rinne

    9. Show (Finale) am Samstag, 8. August: Walter Freiwald, Tanja Tischewitsch und Sara Kulka

    Die Sommerausgaben sind täglich live um 22:15 Uhr zu sehen, kommen jedoch nicht aus dem australischen Dschungel, sondern aus dem „deutschen Großstadtdschungel“, wo die Teilnehmer vor verschiedene Herausforderungen gestellt werden. Die Zuschauer bestimmen täglich per Anruf und SMS den Tagessieger. In der letzten Show am 8. August um 20:15 Uhr kommt es schließlich zum Showdown zwischen den neun Tagessiegern, die um das Ticket für „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ 2016 kämpfen. Moderiert wird die Show vom Duo Sonja Zietlow und Daniel Hartwich, und auch Dr. Bob ist mit von der Partie.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Frau Ex-Lugner geistert hier durch die Medien als 'dschungelerfahren', dabei hat sie keine einzige Dschungelprüfung mitgemacht, bei ein paar Ratten im Zelt eine Panikattacke bekommen und ist gleich 'aus Gesundheitsgründen' wieder freiwillig raus.
        hier antworten
      • am melden

        Ich habe keinen Favoriten, hoffe jedoch, daß die 'Allzweckwaffen' des ZDF - Kerner, Lanz und Kiewel - irgendwann mal dabei sind.
          hier antworten
        • (geb. 1969) am melden

          Ein neues Show-Konzept? 27 Kandidaten, 26 davon Sieger und ein loser der in den Dschungel muss zum Würmer fressen! Wie mediengeil muss man sein?
            hier antworten
          • am via tvforen.demelden

            Keine Larissa... schade! :-) Aber ein Wiedersehen mit Sarah Dingens hat auch was.
            • am via tvforen.demelden

              Meckerer schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Keine Larissa... schade! :-) Aber ein Wiedersehen
              > mit Sarah Dingens hat auch was.



              Larissa ist seit ihrem Dschungel-Aufenthalt schwer im Geschäft und hat es zum Glück nicht mehr nötig, sich mit all diesen teilweise doch ziemlich nervigen Figuren auseinanderzusetzen. :-)
            • am via tvforen.demelden

              Ja, erstaunlich. Normalerweise hält der "Dschungeleffekt" ja maximal bis zur Folgestaffel an.
              Aber dieses Mal folgte auf Larissa ja die belangloseste und langweiligste Staffel aller Zeiten, davon profitiert sie sicher.
            • am via tvforen.demelden

              Ich würde mich wirklich freuen, wenn Sarah Dingens eine zweite Chance erhält. Unabhängig davon, was man von ihr persönlich hält:
              Sie hätte damals wirklich gute Chancen gehabt, Dschungelkönigin zu werden. Erst nachdem sie rausgemobbt wurde, flog der Schwindel von Jay "Bullshit" Khan und seinem Möchtegern-Flirt auf. Die beiden wurden daraufhin sofort vom Publikum rausgewählt - und im Gegenzug sind die Symphatiewerte von Peer Kusmack in die Höhe geschnellt, weil er als einziger zu Sarah gehalten hatte. Wäre Sarah in diesem Moment nicht bereits draußen gewesen, dann hätte SIE all diese Stimmen erhalten.
              Ob es zum Sieg gereicht hätte, weiß weder ich noch sonst jemand. Aber sie hätte definitiv richtig gute Chancen gehabt.

              Besagte Staffel war übrigens die beste bisher. Wahnsinnig viel Action und Spannung in jeder einzelnen Folge.
          • am via tvforen.demelden

            Da sind fast alle Sympathieträger versammelt.
            • am via tvforen.demelden

              .

              Ich kann mir unter diesem neuen Format zwar auch noch nix Konkretes vorstellen, aber wenn man all diese Figuren aufeinander los lässt, dann bleibt sicher kein Auge trocken. Ja, das wird ein Spaß, den ich sicher nicht versäumen werde.



              • am via tvforen.demelden

                Der Reiz des Dschungelcamps liegt für mich in der Beobachtung verschiedener Charaktere in Extremsituationen inkl. Lästern und Streiten.
                Für dieses Format fühle ich mich nicht angesprochen.Vielleicht kann ich mir darunter auch nix vorstellen.Was sind Herausforderungen im Großstadtdschungel,die auch ü 70 meistern können?Erinnert an eine Stadtralley für angehende Führungskräfte,gähn.
                • am via tvforen.demelden

                  Peter Lustig würde sagen: Ihr könnt jetzt langsam abschalten.

                  weitere Meldungen