„Snowfall“ und „The Detail“: Deutsche Ausstrahlung verzögert sich

    Dritte Staffel des US-Drogendramas und kanadische Crime-Serie erst später

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 15.07.2019, 15:39 Uhr

    „Snowfall“ – Bild: FX Networks
    „Snowfall“

    Erst vergangene Woche kündigte der Fox Channel die Ausstrahlung der dritten Staffel von „Snowfall“ an. Eigentlich sollten die neuen Folgen des historischen US-Drogendramas ab dem 25. September auf dem Pay-TV-Kanal zu sehen sein. Nun teilte der Sender allerdings mit, dass sich die Fans noch etwas gedulden müssen. Die Ausstrahlung wurde auf Dezember verschoben. Den exakten Sendetermin wird Fox noch nachliefern.

    Und auch bei einer zweiten Serie kommt es zu Verzögerungen: Die kanadische Crime-Serie „The Detail“ sollte eigentlich ab dem 13. August in deutscher Erstausstrahlung zu sehen sein. Dazu kommt es nun erst einen Monat später: die zehnteilige erste (und einzige) Staffel wird ab dem 10. September immer dienstags um 21.00 Uhr ausgestrahlt – wahlweise im englischen Original oder der deutschen Synchronfassung. Im Anschluss an die lineare Ausstrahlung liegen die Episoden auch bei Sky Go, Sky On Demand, Sky Ticket, MagentaTV sowie Vodafone Select und GigaTV bereit.

    „Snowfall“ erzählt in fiktionalisierter Form eine auf realen Vorbildern beruhende Geschichte vom Aufstieg von Crack-Kokain als weit verbreitete Droge in den USA. Im Zentrum stehen Franklin Saint (Damson Idris), ein junger „Unternehmer“ der Straße, der mexikanische Wrestler Gustavo Zapata (Sergio Peris-Mencheta), der CIA-Agent Teddy McDonald (Carter Hudson), der beginnt, die US-nahen Contra-Rebellen in Nicaragua finanziell zu unterstützen, und Lucia Villanueva (Emily Rios), die Nichte eines mexikanischen Drogenbarons.

    „The Detail“ gilt als kanadische Antwort auf die britische Krimiserie „Scott & Bailey“. Shenae Grimes-Beech verkörpert die junge Polizistin Detective Jacqueline ‚Jack‘ Cooper, die insbesondere durch ihre großartige Aufmerksamkeit für Details überzeugen kann. Allerdings sorgt ihr konstant turbulentes Privatleben immer wieder für Probleme, auch im Dienst: Sie kommt häufig spät zum Dienst und ist auch für Strafverteidiger ein leichtes Ziel, um die Glaubwürdigkeit der Anklage zu torpedieren. Ihre Partnerin und Mentorin Detective Stevie Hall (Angela Griffin) und Staff Inspector Fiona Currie (Wendy Crewson) wissen nicht so recht, wie sie mit der begabten, aber eben unsteten Kollegin umgehen sollen. Grundsätzlich sind alle drei darum bemüht, ihren nur selten einfachen Beruf und die Verpflichtungen des Privatlebens unter einen Hut zu bekommen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen