„Simpsons“ statt „jerks“: ProSieben nimmt Wiederholungen aus dem Programm

    Comedyserie mit Ulmen und Yardim muss weichen

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 13.09.2019, 12:19 Uhr

    „Die Simpsons“ – Bild: © 2016 - 2017 Fox and its related entities. All rights reserved.
    „Die Simpsons“

    „jerks.“ ist das Aushängeschild des Streamingangebots Joyn. Dies hält ProSieben allerdings nicht davon ab, die Comedyserie mit Christian Ulmen und Fahri Yardım aus dem Programm zu nehmen. Das ist nun geschehen. Nachdem die Wiederholungen der ersten Staffel am späten Dienstagabend aus Quotensicht nicht überzeugen konnten, verzichtet der Sender in den kommenden Wochen darauf, auch die zweite Staffel noch einmal zu zeigen.

    Stattdessen vertraut ProSieben auf seine gelbe Lieblingsfamilie. Ab dem 17. September werden dienstags im Anschluss an die neue Actionshow „Renn zur Million … wenn Du kannst!“ ab 22.55 Uhr mehrere Folgen der „Simpsons“ gezeigt. Insgesamt fünf Episoden am Stück wird es zu sehen geben. Es handelt sich um ältere Folgen aus den Jahren 1998 und 1999.

    Unangetastet von dieser Programmänderung soll ab dem 8. Oktober wie geplant die dritte Staffel von „jerks.“ dienstags um 22.45 Uhr als lineare TV-Premiere zu sehen sein (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen