„Sex Education“: Netflix bestellt Teenie-Dramedy

    Sozial unbeholfener Teenager gründet Sexualtherapieklinik

    "Sex Education": Netflix bestellt Teenie-Dramedy – Sozial unbeholfener Teenager gründet Sexualtherapieklinik – Bild: Netflix

    Der Streamingigant Netflix hat wieder zugeschlagen und eine neue Dramedy in Auftrag gegeben. Bestellt wurde in Großbritannien die Coming-of-Age-Serie „Sex Education“. Gedreht wird sie im Frühling 2018, die Veröffentlichung ist für 2019 geplant.

    Im Mittelpunkt steht Otis Thompson, ein sozial unbeholfener Teenager, der noch Jungfrau ist. Er lebt zusammen mit seiner Mutter, die Sexualtherapeutin ist – somit ist er ständig umgeben von Ratgebern, Videos und ungefilterten Gesprächen über Sex. Unfreiwillig wird er dadurch zu einem theoretischen Experten auf dem Gebiet. Otis bemerkt, dass er mit diesem Fachwissen in der Highschool punkten kann, um ein höheres Ansehen zu erlangen. Er verbündet sich mit dem berüchtigten Bad Girl Maeve und gründet mit ihr gemeinsam eine Sexualtherapieklinik, um sich mit den seltsamen Problemen seiner Mitschüler auseinanderzusetzen.

    Es handelt sich um die erste Kooperation zwischen Netflix und der Produktionsfirma Eleven Film. Für Channel 4 und Hulu produzierte die Company die Comedyserie „Gap Year“. Die Idee zur Serie stammt von Newcomerin Laurie Nunn, als Regisseur und Executive Producer wurde Ben Taylor („Catastrophe“) verpflichtet.

    28.11.2017, 16:55 Uhr – Glenn Riedmeier/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung