„Schuld“: ZDF dreht abschließende letzte Staffel

    Vier Geschichten nach Vorlage von Ferdinand von Schirach

    Glenn Riedmeier – 15.10.2018, 14:28 Uhr

    „Schuld nach Ferdinand von Schirach“: Oliver Masucci, Verena Altenberger und Moritz Bleibtreu

    2015 und 2017 strahlte das ZDF die ersten zwei Staffeln von „Schuld nach Ferdinand von Schirach“ aus, für das es viel Kritikerlob und gute Quoten gab. Nun informierte der Mainzer Sender darüber, dass eine abschließende dritte Staffel gedreht wird. Als Vorlage dienen wieder vier Kurzgeschichten von Ferdinand von Schirach – aus „Schuld“ sowie aus dem 2018 erschienen Band „Strafe“.

    Moritz Bleibtreu schlüpft erneut in die Rolle des Anwalts Friedrich Kronberg, der mit außergewöhnlichen Fällen und moralischen Konflikten konfrontiert wird. Wieder geht es um die Frage, wie die Schuld eines Menschen zu wiegen ist. So vertritt Kronberg eine junge Frau (Elisa Schlott), die wegen Kindstötung vor Gericht kommt, während sie selbst fast noch ein Kind ist und mit einem schwerwiegenden Trauma zu kämpfen hat. In einer weiteren Folge wird ein Mann (Milan Peschel) wegen schwerer Körperverletzung angeklagt und besteht darauf, in Notwehr gehandelt zu haben, um seine Freundin zu verteidigen – bei dieser handelt es sich jedoch nicht um einen Menschen, sondern um eine lebensechte Sexpuppe.

    David Bennent verkörpert einen Angestellten, der sich übersehen und hintergangen fühlt und durch einen Zufall in ein Drogengeschäft verwickelt wird. Ausgerechnet im Gefängnis findet er doch noch zu seiner wahren Größe. In der letzten Folge der Staffel trifft Kronberg seinen Jugendfreund Richard (Oliver Masucci) wieder. Die tragische Geschichte seiner Ehe stürzt Richard in eine tiefe Krise – und lässt in Kronberg Zweifel an seiner eigenen Berufung aufkommen.

    In einer weiteren Hauptrolle spielt und Verena Altenberger („Magda macht das schon!“) mit. Darüber hinaus gehören zur Besetzung Benno Fürmann, Stefanie Stappenbeck, Sascha Alexander Geršak, Katharina Lorenz, Harald Schrott, Sami Nasser, Michael Klammer, Birge Schade, Andreas Guenther und David Schütter. Oliver Berben und Jan Ehlert produzieren die Serie für die Berliner MOOVIE GmbH. Regisseur Nils Willbrandt inszeniert erstmals alle vier Folgen nach Drehbüchern von Annika Tepelmann, André Georgi, Niels Holle und Jan Ehlert. Die Ausstrahlungstermine stehen noch nicht fest.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen