„Schatten der Mörder – Shadowplay“: Thriller mit Michael C. Hall („Dexter“) und Taylor Kitsch als Event-Vierteiler

    Internationale ZDF-Koproduktion mit Nina Hoss spielt im Berlin der Stunde Null

    Ralf Döbele – 14.09.2020, 18:29 Uhr

    Taylor Kitsch (l.) und Nina Hoss (r.) in „Schatten der Mörder – Shadowplay“

    Der mit Spannung erwartete Event-Vierteiler „Schatten der Mörder – Shadowplay“ hat einen Sendetermin. Taylor Kitsch („Friday Night Lights“), Nina Hoss und Ex–„Dexter“ Michael C. Hall spielen die Hauptrollen in der internationalen Koproduktion, die nun im ZDF ab dem 30. Oktober zu sehen ist.

    Während der erste Teil am Freitag um 20:15 Uhr ausgestrahlt wird, folgen die weiteren Teile am Samstag, den 31. Oktober um 20:15 Uhr, am Sonntag, den 1. November um 22:15 Uhr und am Montag, den 2. November ebenfalls um 22:15 Uhr. In der ZDFmediathek wird die komplette Miniserie bereits ab dem 30. Oktober um 10:00 Uhr verfügbar sein. Gedreht wurde das Format im Herbst 2019 in Prag und Umgebung.

    Die Handlung setzt im Sommer 1946 ein, als der US-Polizist Max McLaughlin (Kitsch) ins zerstörte Berlin kommt. Unter seinem Vorgesetzten Tom Franklin (Hall) soll er eine Polizeieinheit nach amerikanischem Vorbild aufbauen. Dabei wird ihm die deutsche Polizistin Elsie (Hoss) zur Seite gestellt, deren Mann in einem russischen Kriegsgefangenenlager interniert ist. Ihre Einsatztruppe besteht im Wesentlichen aus Frauen und Waisenkindern, denen Stuhlbeine als Schlagstöcke dienen und die ihr Revier in einer stillgelegten Bank bezogen haben.

    Gemeinsam wollen Max und Elsie den Gangsterboss „Engelmacher“ (Sebastian Koch) zu Fall bringen. Bei ihren Ermittlungen stoßen sie auf den Mord an zwei US-Soldaten und damit auch auf korrupte Diplomaten von beiden Seiten des aufkeimenden Kalten Krieges. Max hat aber auch eine private Agenda. Er will seinen älteren Bruder Moritz (Logan Marshall-Green) finden, der zwar als vermisst gilt, tatsächlich aber einen brutalen Rachefeldzug gegen entflohene Nazi-Verbrecher führt.

    „Shadowplay“ stammt von Autor und Regisseur Måns Mårlind („Die Brücke“). Björn Stein führte ebenfalls Regie. Produziert wird das Format von Tandem Productions/Bron Studios in Koproduktion mit dem ZDF.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen