RTL testet Coaching-Format „Helena kämpft für Dich“

    „Gnadenlos gerecht“-Sozialfahnderin wechselt Seite und Sender

    Michael Brandes – 15.03.2010

    RTL testet Coaching-Format "Helena kämpft für Dich" – "Gnadenlos gerecht"-Sozialfahnderin wechselt Seite und Sender – Bild: RTL/Thomas Kierok

    Helena Fürst war mal „Deutschlands bekannteste Sozialfahnderin“ (RTL). In der umstrittenen Doku-Soap „Gnadenlos gerecht“ begab sie sich im Jahr 2008 im Auftrag von Behörden und Sat.1 auf die Suche nach „Hartz-IV-Betrügern“. Politiker und soziale Verbände liefen gegen die Sendereihe Sturm (fernsehserien.de berichtete), Hartz-IV-Empfänger verklagten den Sender (fernsehserien.de berichtete). Die Quoten waren gut, dennoch verzichtete Sat.1 lieber auf eine weitere Staffel.

    Helena Fürst hat unterdessen den Sender (und die Seite) gewechselt: Seit einem Jahr ist sie in unregelmäßigen Abständen als „Anwältin der Armen“ im RTL-Mittagsmagazin „Punkt 12“ zu sehen. Hier setzt sich die 36-jährige für Arbeitslose und andere Hilfebedürftige im Kampf „gegen Behördenwillkür und Amtsmissbrauch“ ein.

    Nun testet RTL die Mini-Reihe auf ihre Tauglichkeit als eigenständiges Format für das Vorabendprogramm am Sonntag. Nach dem Ende der Reality-Soap „Die Farm“ strahlt der Kölner Sender am 11. April um 19:05 Uhr eine zunächst einmalige Spezialausgabe unter dem Arbeitstitel „Helena kämpft für Dich“ aus, in der Helena Fürst ihren bislang schwierigsten Fall lösen soll. Sie unterstützt eine schwangere, junge Mutter aus Berlin-Friedrichshagen, der das Jugendamt die Wegnahme ihrer Kinder angedroht haben soll. Bei entsprechender Quote dürfte das Coaching-Format wohl in Serie gehen, jedenfalls sucht man offenbar schon nach weiteren Fällen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      ich habe den beitrag mit helena fürst gesehen. sie erschien mir nicht glaubwürdig in ihrem anliegen, den "armen" zu helfen.
      • am via tvforen.de

        Allein der Titel klingt dermaßen bescheuert: "Helena Fürst - Anwältin der Armen"...
        Und ich kam letzte Nacht, als ich Earl aufnehmen wollte, nicht drumrum den Mist gleich zweimal zu hören.
        Wird echt Zeit, das die Leute von diesem gefakten Dokuschwachsinn die Nase voll haben.

        Snake

    weitere Meldungen