Quoten: RTL hat ein Samstagsproblem, Frauen-WM siegt

    „Team Ninja Warrior“ weiterhin unter den Erwartungen

    Glenn Riedmeier – 23.06.2019, 11:56 Uhr

    „Team Ninja Warrior Germany“: Jan Köppen (l.), Laura Wontorra und Frank Buschmann

    Ungewohntes Bild: Seit vergangener Woche hat der größte deutsche Privatsender RTL mit Quotenproblemen am Samstagabend zu kämpfen. Nachdem der Staffelauftakt von „Team Ninja Warrior Germany“ enttäuschend geriet, war auch gestern nur eine geringfügige Verbesserung drin. Insgesamt 1,32 Millionen Zuschauer hatten Lust auf die Physical Gameshow. In der jungen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen verfehlte man mit 9,9 Prozent Marktanteil die Zweistelligkeit – und das trotz eines unspektakulären Gegenprogramms. Als wenig erfolgreich erweist sich auch die Entscheidung, im Anschluss auf recycelte Ralf-Schmitz-Formate zu setzen: Die Impro-Comedy „Hotel Verschmitzt“ kam um 22.20 Uhr nicht über 9,3 Prozent hinaus, die Sketchshow „Schmitz & Family“ kam im Anschluss auf 9,7 Prozent. Der gesamte Samstagabend lag also deutlich unter dem Senderschnitt.

    Die Sendung, die am Samstag mit Abstand die meisten Zuschauer hatte, lief gar nicht abends, sondern bereits um 17.30 Uhr: 6,49 Millionen Menschen verfolgten im ZDF die Frauen-Fußball-WM mit dem Spiel zwischen Deutschland und Nigeria. Der Mainzer Sender durfte sich über satte 39,9 Prozent Marktanteil freuen. 1,35 Millionen davon waren im Alter zwischen 14 und 49 Jahren, wo 31,4 Prozent Marktanteil drin waren. Bei der Begegnung zwischen Norwegen und Australien ab 21 Uhr waren immerhin noch 3,37 Millionen Zuschauer bei 15,9 Prozent vor dem Fernseher dabei.

    Nicht verstecken muss sich die ARD: Die Komödie „Ein Ferienhaus auf Teneriffa“ war mit 3,70 Millionen Zuschauern und 15,9 Prozent Marktanteil die erfolgreichste Sendung am Samstagabend. Auch die übrigen großen Sender setzten auf Filmware und konnten damit punkten. Sat.1 etwa durfte sich über 1,75 Millionen Zuschauer sowie 10,0 Prozent Marktanteil in der jungen Zielgruppe für den Actionfilm „Big Game“ freuen. Schwestersender ProSieben landete mit der Teeniekomödie „DUFF – Hast du keine, bist du eine“ dahinter, die trotz einer Gesamtreichweite von 820.000 Zuschauern in der Zielgruppe solide 9,7 Prozent einfuhr.

    VOX zeigte den Abenteuerfilm „Die Reise zur geheimnisvollen Insel“, wofür sich 1,59 Millionen Menschen entschieden haben. Tolle 9,5 Prozent Marktanteil sprangen bei den 14- bis 49-Jährigen heraus. Nicht überzeugen konnte hingegen RTL II, wo der Thriller „Captain Phillips“ nicht über miese 4,3 Prozent hinauskam. Noch erfolgloser war kabel eins unterwegs, wo zwei Wiederholungen von „Hawaii Five-0“ nur mickrige 3,2 und 3,5 Prozent in der Zielgruppe holten.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen