„Pfarrer Braun“: Drehstart zu letzter Folge

    Abschluss der Krimireihe mit Ottfried Fischer

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 23.09.2013, 14:03 Uhr

    Ottfried Fischer als „Pfarrer Braun“ – Bild: ARD Degeto/Reiner Bajo
    Ottfried Fischer als „Pfarrer Braun“

    Im Mai gab die ARD bekannt, dass die beliebte Krimireihe „Pfarrer Braun“ mit Ottfried Fischer beendet wird (fernsehserien.de berichtete). Die Dreharbeiten zur letzten Folge, in der die Sendung zu einem würdigen Ende gebracht werden soll, haben nun begonnen. Sie trägt den Arbeitstitel „Brauns Heimkehr“ und wird voraussichtlich im kommenden Jahr im Ersten ausgestrahlt.

    Aus gesundheitlichen Gründen wird Pfarrer Braun (Fischer) von seinem obersten Dienstherren abberufen. Er hat jedoch den Wunsch, noch ein letztes Mal kriminalisieren zu dürfen. In seiner Heimatstadt Bad Beuern, wo er sich eigentlich zur Ruhe setzen möchte, wird ihm dieser Wunsch erfüllt. Bereits auf der Hinfahrt wird er in einen seltsamen Unfall mit einem Schaf verwickelt, kurz darauf wird ein Mönch eines nahegelegenen Klosters überfallen und ihm der Daumen abgeschnitten. Braun beginnt zu ermitteln und will herausfinden, ob die Heiligsprechung der im Ort übertrieben verehrten Agnes etwas mit den Vorgängen zu tun hat, und welche Rolle Brauns undurchsichtiger ehemaliger Mitschüler Strasser (Wolfgang Maria Bauer) in der Angelegenheit spielt. Die Nachforschungen führen den Pfarrer bis nach Rom, wo ihn die finale Konfrontation erwartet.

    „Alles hat seine Zeit“, so Ottfried Fischer über das Ende der Reihe. „Wir verabschieden uns auch mit einem lachenden Auge. Unterm Strich gilt, was ich schon im Schlachthof gesagt habe: Nicht Trauer weil’s vorbei – sondern Freude, weil’s so schön war!“ Produzent Hubertus Meyer-Burckhardt („NDR Talk Show“) freut sich, „Pfarrer Braun“ einen würdevollen Abschluss zu ermöglichen: „Man sollte ein Ende mit der gleichen Sorgfalt, Sensibilität und Fantasie gestalten wie einen Anfang. Das ist in der Liebe so und das ist beim Fernsehen so. Mit ,Brauns Heimkehr’ fügen wir und Ottfried Fischer als Pfarrer Braun der erfolgreichen ARD-Reihe einen feierlichen Schlussakkord hinzu.“

    Neben Ottfried Fischer sind auch wieder Peter Heinrich Brix als Kommissar Geiger, Hans-Michael Rehberg als Bischof Hemmelrath, Gilbert von Sohlern als Priester Mühlich und Antonio Wannek als Armin Knopp zu sehen. Gastrollen übernehmen unter anderem Lambert Hamel, Wolfgang Maria Bauer, Bettina Mittendorfer, Maximilian Krückl, Florian Fischer, Moritz Lindbergh, Katharina Schubert und Petra Berndt. Das Drehbuch stammt von Wolfgang Limmer, Regie führt Wolfgang F. Henschel.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Mit "Pfarrer Braun" verliert das deutsche Fernsehen eine weiter Serie, die sowohl Geist und Witz als auch Wärme ausgestrahlt hat. Es ist schade, aber aufgrund Herrn Fischer's Gesundheit wohl unumgänglich. Bin gespannt, woraus der feierliche Schlussakkord besteht. Es würde mich nicht wundern, wenn schließlich und endlich der "liebe Guide" noch vor seinem Bischoff (der 21 Folgen daruaf gewartet hat) in Rom Kardinal wird. Das wäre zumindest ein Knaller.
        hier antworten
      • (geb. 1971) am melden

        ich finde es echt schade... hab ich das doch immer sehr sehr gern geschaut.. Aber wie heißt es so schon... alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei
          hier antworten
        • am via tvforen.demelden

          Naja, aber sie hatten doch einen gewissen Unterhaltungswert. Außerdem kommt ja jetzt doch noch
          der vorletzte Regisseur zum Zuge und Maestro Martin Böttcher soll ja nochmal eine Abschlußmusik
          komponieren. Gutes Gelingen allen AKTEUREN!
          • am via tvforen.demelden

            Dann ist es aber auch gut. Besonders gute Geschichten oder Schauspielkunst wurden bei Pfarrer Braun noch nie geliefert.
            • am via tvforen.demelden

              Ich bin gespannt und werde garantiert gucken!
              • am via tvforen.demelden

                Ich freue mich auch auf die Folge und das man ein würdiges Ende findet, hoffentlich kommt die Rosshauptnerin noch !



                Gruß Sir Hilary

            weitere Meldungen

            weitere Meldungen

            weitere Meldungen

            weitere Meldungen