Paramount+ soll im März starten

    Neuer Streamingdienst soll ViacomCBS auf die Sprünge helfen

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 19.01.2021, 16:06 Uhr

    Paramount+ soll im März starten – Neuer Streamingdienst soll ViacomCBS auf die Sprünge helfen – Bild: ViacomCBS

    Der Medienkonzern Viacom gehörte zu den Spätstartern in Sachen eigener „Streamingdienst“. Da dort fiktionale Angebote weitgehend fehlten, trieben die Besitzer den erneuten Zusammenschluss mit CBS Corp. voran. Mit großem Druck wurde nach der Vereinigung beider Firmen Ende 2019 der neue Dienst vorangetrieben. Nun wurde verkündet: In den USA soll Paramount+ am 4. März lanciert werden.

    Am gleichen Tag soll der Nachfolger des bisherigen CBS All Access auch in „Lateinamerika“ an den Start gehen – genauere Details dazu gibt es aktuell noch nicht. CBS All Access brachte ein Catch-Up-Streaming-Angebot für CBS, diverse Klassiker-Serien und auch Eigenproduktionen („Big Brother“-Content sowie ein Schwerpunkt auf „Star Trek“) in den USA. Paramount+ soll dazu auch noch die Viacom-Marken Comedy Central, Nickelodeon, MTV und BET als Branded Channels herausstellen.

    Weitere Details will ViacomCBS wohl am 20. Februar 2021 in einer größeren, virtuellen Veranstaltung für Investoren verkünden – bei der werden auch die jüngsten Unternehmenszahlen präsentiert.

    Ob und wann Paramount+ auch nach Deutschland kommt, ist nicht bekannt. Hierzulande werden die meisten Serien von CBS Studios von der ProSiebenSat1-Gruppe lizenziert, während die alten Viacom-Marken mit eigenen Sendern vertreten sind.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen