„Out There“ und neue Folgen von „BoJack Horseman“ bei ProSieben Fun

    Durchtauschen im Comedyblock am Sonntag

    Bernd Krannich – 16.01.2020, 16:36 Uhr

    „BoJack Horseman“

    Wachablösung bei ProSieben Fun im animierten Comedyblock am Sonntagabend: Ab dem 3. Februar laufen dort um 21:45 Uhr nicht mehr Wiederholungen von „Family Guy“ und „Brickleberry“: Ersetzt werden sie durch die TV-Premiere der vierten Staffel der Netflix-Animation „BoJack Horseman​“ sowie die aus den Untiefen des Archivs stammenden ältere Serie „Out There“ aus dem Jahr 2013.

    Die vierte Staffel von „BoJack Horseman“ wird ab dem 3. Februar wöchentlich in Doppelfolgen ausgestrahlt. Am Ende der dritten Staffel hatte BoJack seine Arbeit am Set des „Horsin’ Around“-Sequels „Ethan Around“ hingeschmissen und befindet sich nun auf Sinnsuche – und hat sich den Sommer über von seinen alten Freunden ferngehalten.

    Derweil läuft der am Ende der dritten Staffel begonne Wahlkampf von Mr. Peanutbutter recht katastrophal. Diane hat eine neuen Job als Autorin bei einem Blog – und der ganze Stress lässt sie BoJack mehr denn je vermissen. BoJack wird schließlich von Nostalgie übermannt und macht sich auf zu dem Haus, in dem er aufgewachsen ist – und das mittlerweile verfallen ist. Er beschäftigt sich mit seiner Jugend und seiner Mutter – die mittlerweile an Demenz leidet und in einem Heim untergebracht ist.

    „Out There“ wurde seinerzeit in zehn Episoden für den amerikanischen Comedysender IFC produziert. Die Animationsserie handelt vom 15-jährigen Chad aus dem Kaff Holford. Eigentlich ist Chad ein Einzelgänger und hängt hier seine letzten Jugendjahre ziellos ab – bis er auf den ihm gleichgesinnten Chris trifft. Der will aus der Stadt ausbrechen – doch letztendlich bilden die beiden zusammen mit Chads kleinem Bruder Jay ein kleines Trio und versuchen den Kleinstadt- und High-School-Alltag durchzustehen.

    „Out There“ läuft dann immer ab 22:40 Uhr.

    Trailer zu „Out There“

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen