Netflix-Trailer: Sirenen-Mystery „Tidelands“, „Pine Gap“, „Golden Boy“

    Bewegtbilder zu Neustarts aus dem Dezember

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 22.11.2018, 14:45 Uhr

    „Tidelands“ – Bild: Netflix
    „Tidelands“

    Eine kleine Trailer-Schau für Netflix-Starts im Dezember:

    Tidelands
    (Startet am 14. Dezember)
    Die australische Serie „Tidelands“ handelt von den Tideländern, einer Gruppe von Wesen, die an die Sirenen der klassischen Sagen angelehnt sind. Halb Mensch, halb Sirene können sie mit ihrem Gesang menschliche Seeleute verzaubern und so in ein feuchtes Grab bringen.

    Die Serie spielt in einer abgelegenen australischen Küstenortschaft. Protagonistin ist Cal McTeer (Charlotte Best), die zwar nicht zu der Kolonie der Tideländer gehört, aber doch „besonders“ ist und eine spezielle Beziehung zum Wasser hat. Nachdem sie zehn Jahre im Jugendarrest war, fühlt sie sich nun auf unerklärliche Weise in ihre Heimat zurückgezogen…

    Trailer zu „Tidelands“ (deutsche Synchronfassung)


    Alle folgenden Trailer wurden nicht gesondert für Deutschland veröffentlicht und liegen nur in englischer Sprachfassung oder in „Original mit englischen Untertiteln“ vor. Die Serien sind aber explizit von Netflix für Deutschland angekündigt worden (fernsehserien.de berichtete), dürften dann also auch in deutscher Synchronfassung verfügbar sein.

    Pine Gap
    (Startet am 7. Dezember)
    Die australische Serie „Pine Gap“ basiert auf der real existierenden Joint Defence Facility Pine Gap in der Mitte Australiens: Australier und ihre Verbündeten aus den USA überwachen von hier zu militärischen Zwecken den Luftraum – „zusammen“, aber nicht „gemeinsam“. Als es zu mehreren Zwischenfällen von internationaler Tragweite kommt und im Computer der Station Malware gefunden wird, die nur ein Insider installiert haben kann, kommt es zwischen den Teams der beiden Länder zu Spannungen, Verdächtigungen und zum gegenseitigen Bespitzeln.

    Ein Thriller entspannt sich, der in sechs Episoden erzählt wird und der bereits in Australien beim Sender ABC ausgestrahlt wurde.

    Trailer zu „Pine Gap“ (englisch)


    Diablero
    (Startet am 21. Dezember)
    Die Netflix-Eigenproduktion „Diablero“ wurde in Mexiko beauftragt. Dabei handelt es sich um einen phantastischen Horror-Thriller mit humoriger Komponente. Im Zentrum steht Father Ramiro Ventura, ein mit seinem Glauben hadernder Priester, der die Hilfe des Dämonen-Jägers – diablero – Elvis Infante sucht. Zusammen mit der Superheldin Nancy Gama setzt das Trio Geschehnisse in Gang, die das Schicksal der Menschheit entscheiden könnten. „Diablero“ basiert auf der Buchvorlage „El Diablo me obligó“ von F.G. Haghenbeck (etwa „Der Teufel hat mich gezwungen“).

    Trailer zu „Diablero“ (spanisch mit englischen Untertiteln)


    Golden Boy
    Die Serie „Golden Boy“ (international „Selection Day“) handelt von zwei Brüdern, die von ihrem strengen Vater darauf getrimmt wurden, einmal Stars im indischen Nationalsport Cricket zu werden. Die Serie basiert auf dem Roman „Selection Day“ von Aravind Adiga und ist eine Geschichte um das Erwachsenwerden, Ehrgeiz, Liebe, Akzeptanz und dass es darum geht, seinen eigenen Weg zu finden.

    Für den 14-jährigen Manju steht eine große Karriere im Cricket in den Sternen. Das einzige Problem: Er hasst den Sport. Schon von jüngstem Alter an hat sein Cricket-besessener Vater ihn darauf gedrillt, den älteren Bruder Radha bei seiner sportlichen Karriere zu unterstützen – mit Erfolg, Radha ist ein Kinderstar. Als die Familie nach Mumbai zieht, kommen die Brüder auf eine neue Schule – und Manju entdeckt eine Welt außerhalb des Sports. Er beginnt, sich vom Bruder und Vater zu entfernen. Mehr noch, Manju freundet sich mit Radhas größtem Konkurrenten an, denn der ist ein Vorbild darin, selbstbewusst und nach eigenen Regeln zu leben – Konzepte, die Manju bisher nicht kannte…

    Trailer zu „Golden Boy“ (Original mit englischen Untertiteln)

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen