„Navy CIS: New Orleans“ befördert Scott Bakulas Ehefrau in den Hauptcast

    Chelsea Field ab Staffel sieben mit fester Rolle

    Bernd Krannich – 01.10.2020, 10:33 Uhr

    Chelsea Field als Rita Devereaux mit Scott Bakula als Agent Pride in „Navy CIS: New Orleans“

    Die amerikanische Krimiserie „Navy CIS: New Orleans“ hat nach vier Jahren des „Datings“ aus Darstellerin Chelsea Field eine „anständige Schauspielerin“ gemacht: Sie wird mit Staffel sieben in den Hauptcast aufsteigen.

    Field, die Ehefrau von „NCIS: New Orleans“-Hauptdarsteller Scott Bakula, kam in der zweiten Hälfte der dritten Staffel zur Serie, wo sie die erfolgreiche Anwältin Rita Devereaux porträtiert. Die kommt aus New Orleans, war im Rahmen ihrer Karriere für das Justizministerium aber in die Welt ausgeflogen. Nachdem sie erneut auf ihren Jugendfreund Dwayne Pride (Bakula) stieß, kehrte sie schließlich nach New Orleans zurück, um mit ihm einen erneuten Anlauf auf privates Glück zu nehmen. Bisher kam die Darstellerin auf zehn Folgen in der Serie.

    Für Field ist das jetzige Engagement eines der größten ihrer Karriere, nachdem sie in den 1980ern und 1990ern im Film „Masters of the Universe“ sowie in Hauptrollen in den kurzlebigen Serien „Schwestern“ und „Capital News“ dabei war. Mit Bakula war sie bereits 15 Jahre liiert und hat mit ihm zwei gemeinsame Söhne, bevor das Paar 2009 heiratete.

    Bei „Navy CIS: New Orleans“, das seit knapp über einer Woche die Produktion der siebten Staffel aufgenommen hat, gesellt sich Field zum Hauptcast aus Bakula, Vanessa Ferlito, Necar Zadegan, Charles Michael Davis, Rob Kerkovich, CCH Pounder und Daryl „Chill“ Mitchell.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Ich finde Hannah langweilig.
        hier antworten
      • (geb. 1995) am melden

        Also serieone da muss ich dir widersprechen diese Serie hat gerade in der Sechsten Staffel wirklich viel Wandlung durchgemacht. Zum Auftakt die Degradierung von Hannah, dann der Tod von Cade und Chris Lasalle und die Aufklärung der beiden Morde, sowie der Neuzugang von Quentin und dem Finale wo Hannah einen hochrangigen NCIS Mann rauswirft. Wirklich diese Staffel war wie Staffel Fünf schon sehr stark und ich finde es von Universal wirklich eine Frechheit dass seit Augsut 2018 keine Staffeln mehr veröffentlicht werden auf DVD.
          hier antworten
        • am melden

          Hoffentlich kommt dann wieder mehr SCHWUNG in die Serie. Ich fand Staffel 6 nicht so toll. Rob Kerkovich ist sowas von langweilig.
            hier antworten

          weitere Meldungen