„Mr. Robot“: Free-TV-Premiere bei Nitro als Halloween-Marathon

    Auftakt zum Hackerdrama in Kompaktform

    Bernd Krannich – 13.09.2017, 12:07 Uhr

    „Mr. Robot“: Programmierer Elliot (Rami Malek, r.) und der Anführer der Hackergruppe (Christian Slater)

    Nitro macht seine Ankündigung wahr und zeigt die erfolgreiche US-Serie „Mr. Robot“ in einer Eventprogrammierung (fernsehserien.de berichtete). Dabei werden am 31. Oktober und am 1. November jeweils fünf Episoden ab 20:15 Uhr gezeigt. Das meldet DWDL unter Berufung auf den Sender. In diesem Jahr ist der 31. Oktober – auch Halloween – in Deutschland aus Anlass des 500-jährigen Jubiläums der Reformation ein bundesweiter Feiertag. In katholisch geprägten Bundesländern ist zudem der 1. November als Allerheiligen ein Feiertag.

    Die gefeierte erste Staffel von „Mr. Robot“ handelt vom genialen Programmierer Elliot (Emmy-Preisträger Rami Malek), der unter schweren antisozialen Tendenzen und anderen psychischen Schwierigkeiten leidet. Am Leben anderer Menschen nimmt er nur Teil, indem er sie „hackt“: E-Mail-Konten knackt, in Profile in den sozialen Medien einbricht. Und das nicht nur bei den Leuten, die ihm etwas bedeuten, sondern auch bei deren sozialen Kontakten, etwa dem Ehemann seiner schwesterlichen Jugendfreundin oder seiner Therapeutin.

    Elliot kommt in der Serie ins Umfeld des titelgebenden „Mr. Robot“ (Golden-Globe-Gewinner Christian Slater), dem über weite Teile der ersten Staffel mysteriös bleibenden Anführer einer Hackergruppe, die sich auf einem Feldzug gegen den sogenannten Evil Corp. befindet – ein multinationales Unternehmen, für das nur der Profit zählt. Hintergrund: Elliot arbeitet beim Cyber-Security-Dienstleister von Evil Corp..

    Weitere Hauptrollen in „Mr. Robot“ haben unter anderem Carly Chaikin („Suburgatory“) als Mitglied der Hackergruppe und Portia Doubleday („Mr. Sunshine“) als Elliots Jugendfreundin Angela Moss, die beim gleichen IT-Dienstleister wie er arbeitet. Michel Gill ist als Gideon Goddard dabei, der Vorgesetzte von Elliot, der mit dessen mangelnden sozialen Umgangsformen hadert, aber seine intuitiven Programmiererkenntnisse nicht missen will. Martin Wallström spielt als Tyrell Wellick einen ehrgeizigen Angestellten bei Evil Corp., Stephanie Corneliussen seine durchtriebene Ehefrau Joanna.

    Nachdem sich die Kritiker bezüglich der Auftaktstaffel mit Lob überschlugen, kühlte die Begeisterung für die in den USA bereits im Sommer gelaufene zweite Staffel etwas ab. Amazon Prime besorgt bei „Mr. Robot“ die Deutschlandpremiere, die RTL-Gruppe zeigte die Serie bereits im Pay-TV bei RTL Crime.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen