MDR zeigt Doku-Reihe „Kosmonaut #1“ über Juri Gagarin

    Themen-Schwerpunkt zum ersten Weltraumflug vor 60 Jahren

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 04.04.2021, 12:00 Uhr

    „Kosmonaut #1“ – Bild: MDR
    „Kosmonaut #1“

    Am 12. April 1961 ist es genau 60 Jahre her, seitdem Juri Gagarin Geschichte schrieb. Der Kosmonaut umkreiste mit seinem Raumschiff Wostok 1 die Erde und war somit der erste Mensch im All. Grund genug für den MDR, sich die Lebensgeschichte Gagarins und die Gründertage der russischen Raumfahrt in einem Themenschwerpunkt einmal genauer anzusehen. Hierzu gehört auch die neue Webserie „Kosmonaut #1“, die ab sofort in der MDR-Mediathek abrufbar ist.

    Alle fünf Teile werden dann auch als 125-minütige Dokumentation im linearen MDR-Programm ausgestrahlt, am 11. April ab 23:35 Uhr. Mit „Kosmonaut Nr. 1: Juri Gagarin – Triumph und Tragödie“ möchte Autor Martin Hübner hinter die Kulissen der damaligen Helden-Inszenierung blicken und erzählen, wer der „wahre Gagarin“ vor und nach seinem historischen Flug gewesen ist. Schließlich war der Bauernsohn gerade einmal 27 Jahre alt, als er ins Schlaglicht der internationalen Öffentlichkeit geriet. Persönliche Einblicke bieten zahlreiche Interviews mit Weggefährten des Kosmonauten.

    Im Rahmen der Themenwoche werden im MDR dann noch weitere Dokumentationen zum Thema ausgestrahlt. Zeitgleich bietet auch das Online-Angebot MDR Wissen ab dem 10. April begleitende Beiträge. Unter anderem berichtet Astronaut Matthias Maurer darin über seinen Flug zur ISS im kommenden Herbst und es wird der Raketenantrieb der Zukunft vorgestellt.

    Alle Programmpunkte des Weltraum-Schwerpunkts im MDR:

    Dienstag, 6. April
    22:10 Uhr: „Der Sputnik-Schock“

    Sonntag, 11. April
    22:20 Uhr: „MDR Zeitreise: Juri Gagarin – Pionier, Mythos, Mensch“
    22:50 Uhr: „Wettlauf ins All – Zwei Deutsche erobern den Kosmos“
    23:35 Uhr: „Kosmonaut Nr. 1: Juri Gagarin“ (alle fünf Teile)
    1:40 Uhr: „Die Walentina-Tereschkowa-Story – Triump und Tränen“

    Dienstag, 13. April
    22:10 Uhr: „Mondmänner mit Hammer und Sichel – Die geheimen Mondlande-Pläne der Sowjets“

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1989) am

      Vielen Dank für den Hinweis, die Daten wurden korrigiert! (DB)
      • am

        Auch Sonntag, 11. April und Dienstag, 13. April
        • am

          Danke für den Artikel, aber Sie meinten sicherlich Dienstag (nicht Montag), 6. April.

          weitere Meldungen