„M.O.M – Milf oder Missy?“: Sexismus-Vorwurf gegen Joyn-Kampagne

    Neue Realityshow wirbt mit frauenverachtenden Plakaten

    Glenn Riedmeier – 29.05.2020, 15:07 Uhr

    Die Teilnehmer von „M.O.M – Milf oder Missy?“

    Der deutsche Streamingdienst Joyn stieg jüngst ins Reality-TV-Geschäft ein und veröffentlichte Anfang des Monats seine erste Kuppelshow. Bereits der Titel „M.O.M – Milf oder Missy?“ ist provokant – schließlich ist MILF die Abkürzung für die vulgäre Bezeichnung „Mother I’d Like to F***“. Doch für noch größere Empörung sorgt die Kampagne, mit der für das Format geworben wird. Der Vorwurf lautet Sexismus – und inzwischen hat sich auch die Politik eingeschaltet.

    Die Datingshow will angeblich untersuchen, welche Rolle das Alter bei der Partnersuche spielt. In der Sendung treffen zwei Männer auf 14 Frauen. Einer der Männer ist 57, der andere 28 – und die 14 Frauen im Alter zwischen 24 und 46 Jahren haben unter den beiden die freie Wahl. Für die Herren geht es um die Frage, ob es ihnen um jugendliche Ausstrahlung und Aussehen geht oder ob sie auch die Vorzüge der älteren Teilnehmerinnen erkennen können.

    Auf der Plakatkampagne zur Sendung werden die Kandidatinnen abgebildet und mit Sprüchen wie „Was Altes? Was Junges? Was Neues!“ oder „Freitags ist MILF Time.“ versehen. Auf Twitter erntete Joyn dafür bereits einen Shitstorm.

    Nun hat auch Münchens zweite Bürgermeisterin Katrin Habenschaden öffentlich ihre Wut darüber kundgetan. In der ganzen Stadt hängen diese frauenverachtenden, herabwürdigenden Plakate. Dass im Jahr 2020 so ein rückständiges Format überhaupt noch produziert wird, ist schon daneben. Aber Frauen auf hunderten im öffentlichen Raum weithin sichtbaren Plakaten in Alt, Neu, Milf etc. zu kategorisieren, ist inakzeptabel. Jeden Tag laufen Mädchen und Buben an diesen Plakaten vorbei. Welches Rollenbild vermittelt ihnen diese Darstellung von Frauen?, schreibt sie bei Facebook. Als Bürgermeisterin, die für Gleichstellung zuständig ist, und als Mutter von zwei Kindern appelliere ich an Joyn, diese Plakatkampagne zu stoppen.

    Auf einem weiteren, noch fragwürdigeren Plakat ist eine zweigeteilte Chilischote abgebildet: Auf der einen Seite frisch und grün, auf der anderen vertrocknet und rot – versehen mit der Frage „Was ist schärfer?“.

    Auf Twitter antwortet Joyn auf die Vorwürfe stets mit der gleichen Argumentation: In dem Format „M.O.M – Milf oder Missy“ steht MILF für eine reifere Frau um die 40 Jahre, die auf der Suche nach dem Partner fürs Leben ist. Das Format geht mit allen Frauen sehr respektvoll um. MILF ist eine provokante Bezeichnung in MOM aber sehr positiv aufgeladen. Und weiter: M.O.M ist ein Format, das sich einem Tabu-Thema stellt, das in der Gesellschaft natürlich sehr präsent ist und laut diskutiert wird. Joyn will mit Konventionen brechen und das Thema Altersunterschied in Beziehungen enttabuisieren.. Auf den Vorwurf der sexistischen Werbung ging man nicht ein.

    Erst vor zwei Wochen setzten Joko & Klaas auf ProSieben mit der aufwühlenden Sendung „Männerwelten“ ein starkes Zeichen gegen Sexismus (fernsehserien.de berichtete). Dass nun beim Streamingdienst Joyn, an dem der Medienkonzern ProSiebenSat.1 Media maßgeblich beteiligt ist, ein Format wie „M.O.M – Milf oder Missy?“ gezeigt wird, wirkt äußerst widersprüchlich. In der kommenden Woche startet zudem auf ProSieben auch noch „Beauty & the Nerd“ – eine weitere Datingshow, die auf eine äußerst klischeebeladene Darstellung von Stereotypen setzt. Dies lässt schon daran zweifeln, inwiefern der Sender wirklich hinter dem ernsten Anliegen der Frauen steht, das in „Männerwelten“ aufgezeigt wurde.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Ich sag euch mal eins:

      Wenn Frauen für die gleiche Arbeit / Tätigkeit weniger verdienen als Männer, DAS ist Sexismus und geht absolut gar nicht. Unsäglich.

      Wenn Frauen in Abhängigkeitsverhältnissen gehalten werden und leben müssen, nicht selbst über ihr Leben, ihren Führerschein, ihre Sexualorgane, ihren Beruf, ihren Partner entscheiden können, DAS ist Sexismus und allerunterste menschliche Schublade, ganz egal ob aus "religiösen" oder sonstwelchen Motiven.

      Wenn Frauen Männer geil finden (oder nicht) oder wenn Männer Frauen oder Frauen Frauen oder Männer Männer oder wer auch immer wen auch immer begehrt (oder nicht) und alle das uralte Spiel der Partnerwahl spielen, mal scheu-zurückhaltend-brav-blümchenmäßig, mal prahlend-draufgängerisch-rauh, DAS, dear friends and neighbors, ist kein Sexismus, sondern das Leben. Wenn das zu ernsthafter Aufregung führt, ist das schlicht armselige Prüderie und nicht wesentlich besser als in Massachusetts 1685 mit Schnallenhüten und Brandmalen für "Ehebrecherinnen". Und solange beide volljährig sind und das freiwillig machen, hat das keinen zu interessieren, wie alt jemand der beiden ist.

      I'm outta here und bleibt alle gesund (und kümmert euch um Dinge, die tatsächlich wichtig sind im Leben, und lasst euch nicht von FERNSEHSHOWS um den Schlaf bringen!!! :-)))
      • am via tvforen.demelden

        So wie ich das verstanden habe, geht um die Außendarstellung (Plakate) bzw. um vulgäre Begriffe wie "Milf" & damit die Herabstufung der Frau zum"Objekt".
        Der Altersunterschied spielt eher eine sekundäre Rolle, alle sind volljährig & sind für ihr Handeln selbst verantwortlich. Wenn man bei so einer Show mitmacht, muss man sich das vorher überlegen. Die weiblichen Kandidatinnen scheinen auch Bock drauf zu haben, sonst würden sie bei dieser Show wohl nicht freiwillig mitmachen.

        Und jetzt Stahlhelm auf & in den Bunker.
      • am via tvforen.demelden

        Apokalypse schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Der Altersunterschied spielt eher eine sekundäre
        > Rolle, alle sind volljährig & sind für ihr
        > Handeln selbst verantwortlich. Wenn man bei so
        > einer Show mitmacht, muss man sich das vorher
        > überlegen. Die weiblichen Kandidatinnen scheinen
        > auch Bock drauf zu haben, sonst würden sie bei
        > dieser Show wohl nicht freiwillig mitmachen.

        Die Teilnehmer der Sendung wurden aber doch auch gar nicht kritisiert und natürlich machen sie freiwillig mit, aber spielt das eine Rolle wenn es um Kritik an der Werbekampagne und/oder der Sendung geht? Bei Bauer sucht Frau, Schwiegertochter gesucht etc. machen auch alle freiwillig mit, das macht die Sendungen aber nicht weniger niveaulos und menschenverachtend.
      • am via tvforen.demelden

        Dustin schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Apokalypse schrieb:
        > --------------------------------------------------
        > -----
        > > Der Altersunterschied spielt eher eine
        > sekundäre
        > > Rolle, alle sind volljährig & sind für ihr
        > > Handeln selbst verantwortlich. Wenn man bei so
        > > einer Show mitmacht, muss man sich das vorher
        > > überlegen. Die weiblichen Kandidatinnen
        > scheinen
        > > auch Bock drauf zu haben, sonst würden sie bei
        > > dieser Show wohl nicht freiwillig mitmachen.
        >
        > Die Teilnehmer der Sendung wurden aber doch auch
        > gar nicht kritisiert und natürlich machen sie
        > freiwillig mit, aber spielt das eine Rolle wenn es
        > um Kritik an der Werbekampagne und/oder der
        > Sendung geht? Bei Bauer sucht Frau,
        > Schwiegertochter gesucht etc. machen auch alle
        > freiwillig mit, das macht die Sendungen aber nicht
        > weniger niveaulos und menschenverachtend.

        Das Alter wurde kritisiert weil die älteste Frau jünger ist als der älteste Mann von dir selber.

        Ich schaue keine der genannten Sendungen.
        Es wird immer nur so die Moralkeule geschwungen.
        Wer schaut den diese ganzen Trash Formate ???
        Schön das du einige kennst.
    • am via tvforen.demelden

      Na da wird jetzt wieder so ein Fass aufgemacht und es wird wieder nach Sexismus gerufen. Wo sind denn diese Schreihälse wenn auf RTL Take me out läuft und 30 Frauen einen Mann begutachten und niedermachen? Diese Sendung möchte ich mal mit vertauschten Rollen erleben und dann mich an diesem Sexismus Geschrei erfreuen. Leute das ist eine Spielshow mit erwachsenen Freiwilligen, keiner wird zu dieser Sendung gezwungen.
      • am via tvforen.demelden

        Timmy schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Na da wird jetzt wieder so ein Fass aufgemacht und
        > es wird wieder nach Sexismus gerufen. Wo sind denn
        > diese Schreihälse wenn auf RTL Take me out läuft
        > und 30 Frauen einen Mann begutachten und
        > niedermachen? Diese Sendung möchte ich mal mit
        > vertauschten Rollen erleben und dann mich an
        > diesem Sexismus Geschrei erfreuen. Leute das ist
        > eine Spielshow mit erwachsenen Freiwilligen,
        > keiner wird zu dieser Sendung gezwungen.

        Das ist richtig, wenn es um Männer geht, schreit niemand nach "....Freindlichkeit" oder Herabwürdigung.

        Allerdings, was ich nicht so recht verstehe, wenn diese Kampagne doch jetzt so sauer aufstößt, wieso hat bei Joyn vorher anscheinend niiiieeemand daran gedacht, das es sexistisch sein könnte?

        Oder werden die etwa gedacht haben "Egal ob positive oder negative Reaktionen, Hauptsache, im Gespräch"?

        Snake
      • am via tvforen.demelden

        Timmy schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Na da wird jetzt wieder so ein Fass aufgemacht und
        > es wird wieder nach Sexismus gerufen. Wo sind denn
        > diese Schreihälse wenn auf RTL Take me out läuft
        > und 30 Frauen einen Mann begutachten und
        > niedermachen? Diese Sendung möchte ich mal mit
        > vertauschten Rollen erleben und dann mich an
        > diesem Sexismus Geschrei erfreuen. Leute das ist
        > eine Spielshow mit erwachsenen Freiwilligen,
        > keiner wird zu dieser Sendung gezwungen.


        Diese Argumentation ist jetzt nicht dein Ernst, oder? Du rechtfertigst Sexismus gegen Frauen damit, das es auch Sexismus gegen Männer gibt? Wer als Kind von seinen Eltern geschlagen wurde, darf auch seine eigenen Kinder schlagen, ja? Das ist Chris-Tall-Niveau, aber nur weil RTL oder Pro7 mal wieder zielgruppenorientiertes Programm machen, wird es nicht besser!
        Wenn man deiner Argumentation folgt haben wir bald eine Welt in der Jede(r) Jede(n) beleidigen und diskriminieren darf. Man kann auch als Schwarzer Rassist sein und als Behinderter Judenwitze erzählen - richtig ist es deswegen noch lange nicht.
        Und zu deinem letzten Satz: Die Sendung muß ich nicht anschauen, stimmt - öffentlich ausgehängten sexistischen Werbe-Plakaten aber kann ich nur schwer entgehen.
        Bei Interesse: https://www.gq-magazin.de/beziehung-sex/artikel/sexismus-kann-sich-auch-gegen-maenner-richten
      • am via tvforen.demelden

        Snake Plissken schrieb:
        -------------------------------------------------------

        > Allerdings, was ich nicht so recht verstehe, wenn
        > diese Kampagne doch jetzt so sauer aufstößt,
        > wieso hat bei Joyn vorher anscheinend niiiieeemand
        > daran gedacht, das es sexistisch sein könnte?
        >
        > Oder werden die etwa gedacht haben "Egal ob
        > positive oder negative Reaktionen, Hauptsache, im
        > Gespräch"?


        Joyn kritisiert ja nicht die eigene Kampagne. Man kann wohl anhand mindestens einer männlichen Reaktion hier, die ebenfalls nicht das Problem zu erkennen schien, annehmen, daß das Kampagnen-Macher-Kollektiv höchstens eine Frau enthielt. "Was altes, was junges, was neues" bezogen auf Frauen könnte auch einem beliebigen Männer-Kneipen-Gespräch entnommen sein. Deswegen ist es sicherlich auch für manchen Mann eher schwierig zu erkennen, warum so etwas auf einer Plakatwerbung plötzlich ein Problem darstellen soll.
      • am via tvforen.demelden

        Sveta schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > [...] Und zu deinem letzten Satz: Die Sendung muß ich
        > nicht anschauen, stimmt - öffentlich
        > ausgehängten sexistischen Werbe-Plakaten aber
        > kann ich nur schwer entgehen.

        Zumindest kann man was dafür tun, um letztere zu dezimieren:

        https://www.werberat.de/beschwerde
      • am via tvforen.demelden

        Timmy schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Na da wird jetzt wieder so ein Fass aufgemacht und
        > es wird wieder nach Sexismus gerufen. Wo sind denn
        > diese Schreihälse wenn auf RTL Take me out läuft
        > und 30 Frauen einen Mann begutachten und
        > niedermachen? Diese Sendung möchte ich mal mit
        > vertauschten Rollen erleben und dann mich an
        > diesem Sexismus Geschrei erfreuen. Leute das ist
        > eine Spielshow mit erwachsenen Freiwilligen,
        > keiner wird zu dieser Sendung gezwungen.

        Du weist schon, was Milf heist:
        „Mama, die ich gerne ficken würde“.

        Ich sollte mich auch aus manchen Thread raus halten - aber: Ich kann nicht über meinen Schatten bringen.
      • am via tvforen.demelden

        Timmy schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > [...] Leute das ist
        > eine Spielshow mit erwachsenen Freiwilligen,
        > keiner wird zu dieser Sendung gezwungen.

        Man kann den Kandidaten eventuell nur anlasten, ihre "Knebelverträge" vorm Unterschreiben nicht genau genug gelesen zu haben...
      • am via tvforen.demelden

        LOL
      • am via tvforen.demelden

        faxe61 schrieb:
        -------------------------------------------------------

        > Du weist schon, was Milf heist:
        > „Mama, die ich gerne ficken würde“.
        >

        Ja...UND?! Hm... haben Frauen über 30 deiner Meinung nach kein Anrecht mehr auf Sex oder dass sie begehrt werden....? :-)
    • (geb. 1978) am melden

      Vielleicht deutet ja das Plakat "Was Altes? Was Junges? Was Neues!" eine Überraschung am Ende der Serie an, dass sich die beiden Männer weder für eine junge noch eine ältere Frau entscheiden sondern für sich gegenseitig (mal was Neues einen Mann ausprobieren) entscheiden ;-)
        hier antworten
      • (geb. 1978) am melden

        Eine Original-Serie von Joyn, die sich sehr wohl und sehr gut der Frage Sexismus etc widmet, nämlich: ""Frau Jordan stellt gleich": Wie Bauerfeind im Muschibüro gegen Sexismus kämpft" www.wunschliste.de/tvkritik/frau-jordan-stellt-gleich-wie-bauerfeind-im-muschibuero-gegen-sexismus-kaempft
          hier antworten
        • am melden

          Wie schön, dass die ersten beiden Kommentatoren unter mir absolut nichts zum Thema beigetragen haben, aber schon Mal ihren Hass losgeworden sind. Ich mach Mal mit:

          ProSiebenSat.1, jetzt halt auch Joyn, ist einfach das neue RTL, also Proletenfernsehen. Die Zielgruppe das immer und ewig Bierflaschen haltende, rauchende, angefettete Volk, das stets im selben, seit Wochen ungewaschenen, Feinrippunterhemd über der Wampe vor dem vom Lastwagen gefallenen Großbildfernseher sitzt und das Joyn-Abo vom Kumpel nutzt. Also was können wir erwarten? Das Literarische Quartett eher nicht. Die Sendung passt doch hervorragend, der Titel erst Recht.

          Ekelhaft ist das zwar allemal, aber Zielgruppe und Produkt passen zueinander wie die Faust aufs Auge. Joyn hat also alles richtig gemacht!
            hier antworten
          • am via tvforen.demelden

            HURRA! Die Corona-Angst muss vorbei sein, wenn Deutschland sich wieder um solche "Probleme" kümmern kann...
            • am via tvforen.demelden

              Plumpaquatsch schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > HURRA! Die Corona-Angst muss vorbei sein, wenn
              > Deutschland sich wieder um solche "Probleme"
              > kümmern kann...

              An dir scheint die Zeit auch spurlos vorüber gegangen zu sein.
            • am via tvforen.demelden

              Plumpaquatsch schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > HURRA! Die Corona-Angst muss vorbei sein, wenn
              > Deutschland sich wieder um solche "Probleme"
              > kümmern kann...

              Weil es immer nur ein Problem gleichzeitig geben kann?

              Die Kampagne ist sexistisch und peinlich, bin schon mehrfach augenrollend an diesen Plakaten vorbeigelaufen.

              Auch interessant, in der Sendung ist der ältere Kandidat 57, die älteste Frau aber 46. Die dürfen scheinbar älter sein, aber bloß nicht zu alt obwohl man bei 14 Frauen ein größeres Spektrum erwarten könnte als bei 2 Männern.
              Irgendwie macht es auch das Konzept der Sendung zunichte, der 28jährige Kandidat könnte eine ältere oder jüngere Frau auswählen. Für den 57jährigen Kandidaten stellt sich nur die Frage wieviel jünger als er die Gewinnerin ist.
          • am melden

            Und wie war das noch einmal mit der Sexismus Sendung von Joko&Klaas? Eben die zwei Kaschper kann man nicht ernst nehmen, und sind an Doppelmoral kaum zu überbieten. Ekelhaftes Duo
              hier antworten

            weitere Meldungen